Regensburg – Recyclinghof: Maskenpflicht und geänderte Einfahrtszeiten sollen Abläufe beschleunigen und Wartezeiten reduzieren

Bayern24-Franken-Tageblatt - Nachrichten aus Regensburg -.jpgRegensburg – Umwelt: Bürgerinnen und Bürger, die den städtischen Recyclinghof in der Markomannenstraße nutzen, müssen dabei eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Außerdem müssen sich alle Anlieferer – unabhängig davon, ob sie mit dem Auto, zu Fuß oder per Fahrrad kommen und ebenfalls unabhängig von der Menge der Wertstoffe, die angeliefert werden – in eine Schlange einreihen, um ihren Sondermüll abgeben zu können. Auf diese Weise sollen die Abläufe beschleunigt und Wartezeiten reduziert werden.

Um sicherzustellen, dass jeder, der in den Hof eingefahren ist, auch bedient werden kann, wird die Zufahrt in den Recyclinghof momentan 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten geschlossen, anstatt wie sonst zehn Minuten vor Ende der Öffnungszeiten. Die Einfahrt ist damit zu folgenden Zeiten möglich: Dienstag bis Freitag jeweils von 8 Uhr bis 11.30 Uhr und von 13 bis 17 Uhr, Samstag von 9 Uhr bis 12.30 Uhr.

„Die Zahl der Anlieferungen ist – wie immer um diese Jahreszeit – hoch, gleichzeitig stehen wegen der Abstandsregeln nicht alle Anlieferplätze zur Verfügung und die Container können nicht von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden“, erklärt Dr. Christian Herr, Leiter des Amts für Abfallentsorgung, Straßenreinigung und Fuhrpark. „Sobald es die Situation zulässt, werden wir die Zufahrt wieder länger geöffnet lassen.“

Die Nutzung des städtischen Recyclinghofs ist ausschließlich Bürgerinnen und Bürgern des Stadtgebietes vorbehalten. Um nicht abgewiesen zu werden, sollte jeder, der Wertstoffe mit einem Fahrzeug ohne städtisches Kfz-Kennzeichen anliefert, seinen Wohnsitz mit einem entsprechenden Dokument nachweisen können.

Außerdem werden alle Bürgerinnen und Bürger gebeten, den Recyclinghof nicht vor den jeweiligen Öffnungszeiten anzufahren, da die Polizei in der Markomannenstraße stichprobenartig kontrollieren und außerhalb der Öffnungszeiten ggf. Bußgelder wegen unerlaubten Parkens erheben wird.

Die jeweils gültigen Regelungen werden stets aktuell im Internet unter www.regensburg.de/recyclinghof sowie auf Aushängen vor Ort bekannt gegeben.

***
Stadt Regensburg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt