Inzell – Tödlicher Motoradunfall kurz vor dem Eisstadion

Franken-Tageblatt - Polizei-News - BayernINZELL, Lkr. TRAUNSTEIN – Ein äußerst tragisches Ende nahm ein schwerer Verkehrsunfall kurz vor dem Eisstadion in Inzell.

Ein 71-jähriger Motorradfahrer wurde beim Zusammenstoß mit einem Pkw so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Beamte der Polizeistation Ruhpolding nahmen die Ermittlungen zum Unfallhergang auf.

Am Samstag, den 06.06.20, gegen 17.15 Uhr, ereignete sich in Inzell kurz vor dem Eisstadion ein folgenschwerer Unfall. Ein 71-jähriger Motorradfahrer aus Schneizlreuth fuhr mit seinem Kraftrad von Inzell her in Richtung Weißbach. An der Abzweigung nach Ruhpolding wurde er nach derzeitigem Stand der Ermittlungen von einem Pkw übersehen, welcher von Weißbach her kam und nach Ruhpolding abbog.

Der Motorradfahrer hatte offensichtlich keine Zeit mehr, um zu reagieren und prallte ungebremst gegen die Seite des Pkw. Dadurch zog er sich so schwere innere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Unfallverursacher und seine Ehefrau mussten ebenfalls medizinisch versorgt werden, da sie unter schwerem Schock standen.

An der Unfallstelle waren zahlreiche Einsatz- und Rettungskräfte sowie ein Gutachter eingesetzt. Sollten außenstehende Zeugen das Unfallgeschehen beobachtet haben, bittet die Polizei Ruhpolding um Hinweise.

***
Polizei Bayern

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt