WALTENHAUSEN – Heiße Asche löst Feuerwehreinsatz aus

Feuerwehr-Aktuell -WALTENHAUSEN – Ein 82-Jähriger befüllte in seinem Keller eine Plastiktüte mit nicht ausgekühlter Asche und stellte diese anschließend auf im Keller lagerndes Moos.

Hierdurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung, woraufhin die Feuerwehr alarmiert wurde und die Hausbewohner das Wohnhaus verließen. Die Feuerwehr konnte noch vor Entwicklung eines Brandes die Plastiktüte mit der heißen Asche aus dem Haus entfernen.

Nach erfolgter Belüftung konnten die Bewohner ihr Haus wieder betreten. Zu ihrem Glück haben sie nur Rußablagerungen an der Kellerdecke als Sachschaden zu verzeichnen.

***
(PI Krumbach)

 

Kommentare sind geschlossen.