Unwetterartiges Tauwetter im Allgäu: Wettervorhersage für Franken und Bayern vom 04.01.2018

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Wettervorhersage - Aktuell -Bayern / Franken – Wettervorhersage vom Donnerstag 04.01.2018: Von Südwesten ausbreitender Regen. Im Bergland einsetzendes Tauwetter, im Allgäu unwetterartig.

Vorhersage – heute:

Heute Früh gehen an den östlichen Mittelgebirgen zunächst noch einzelne Regen-, oberhalb 800 m Schneeschauer nieder. Vom Allgäu ausgehend breitet sich Regen nach Nordosten aus, der gegen Mittag bereits Oberfranken erreicht. An den Alpen und im Bayerwald setzt Dauerregen, in den Allgäuer Alpen starkes Tauwetter ein.

Bis zum Abend steigt die Schneefallgrenze in den Alpen auf über 1500 m, im Bayerwald bis 1200 m an. Die Temperatur erreicht 4 Grad am Bayerwald und 11 Grad am Bodensee. Der Wind weht mäßig, in Böen teils stark aus Südwest bis West. Auf den Bergen muss mit Sturm-, auf höheren Alpengipfeln mit Orkanböen gerechnet werden.

In der Nacht zum Freitag fällt südlich der Donau verbreitet Regen, im Allgäu weiterhin kräftig. Im Norden wird es im Laufe der Nacht zunehmend trockener und die Wolken lockern vorübergehend etwas auf. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen 7 und 2 Grad.

Wetterlage:

Eine Warmfront greift im Tagesverlauf von Südwesten her auf weite Teile Bayerns über.

Bis zum Vormittag weht der Südwestwind gebietsweise noch mit BÖEN um 50 km/h, im Bergland noch mit STURMBÖEN um 75 km/h. Während sich der Wind zum Mittag in den Kammlagen der Mittelgebirge abschwächt, treten in höheren Lagen der Alpen wieder zunehmend SCHWERE STURMBÖEN, auf höheren Gipfeln auch ORKANBÖEN um 120 km/h auf.

Im westlichen Alpenvorland kommt es ab dem Nachmittag zu STÜRMISCHEN BÖEN bis 75 km/h, in Richtung Frankenhöhe zum Abend zu BÖEN bis 60 km/h. In den Alpen und am Bayerwald fällt bis zum Vormittag noch auf 800 – 1000 m herab SCHNEE.

Nachfolgend setzt dort TAUWETTER/DAUERREGEN mit einem Niederschlagsdargebot zwischen 30 und 50 l/qm bis Freitagabend ein. Im Allgäu UNWETTER mit 70 bis 100 l/qm.

In der Nacht zum Freitag treten im Flachland verbreitet BÖEN bis 60, vor allem in freien Lagen auch STÜRMISCHE BÖEN um 70 km/h aus Südwest auf. In den Kammlagen der Mittelgebirge sowie in mittleren und höheren Lagen der Alpen muss mit SCHWEREN STURMBÖEN bis 100 km/h, auf höheren Alpengipfeln mit ORKANBÖEN bis 130 km/h gerechnet werden.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag regnet es zeit- und gebietsweise leicht. Dabei kommt die Sonne nur kurzzeitig hervor. Die Temperatur steigt auf 6 Grad im Fichtelgebirge und bis 13 Grad im Alpenvorland. Der Wind weht mäßig, zeitweise noch stark böig aus vorwiegend südwestlicher Richtung. Im Bergland ist es stürmisch. Auf höheren Alpengipfeln treten schwere Sturmböen auf.

In der Nacht zum Samstag bleibt es im Norden Bayerns vielerorts nass, während südlich der Donau die Wolken auflockern und stellenweise Nebel entsteht. Die Luft kühlt auf 6 bis 0 Grad ab mit den tiefsten Werten in einigen Alpentälern. Dort kann es durch gefrierende Nässe glatt werden.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.