Nürnberg – Tatverdächtiger nach Tankstellenüberfall an der Adlerstraße festgenommen

www.franken-tageblatt.de - Nürnberg - Aktuell -NÜRNBERG – Bereits am Sonntagabend (19.11.2017) überfiel ein nur kurzzeitig unbekannter Täter eine Tankstelle in der Nürnberger Innenstadt. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen sowie das Gespür einer Polizeistreife führten kurz danach zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

Der zunächst unbekannte Täter betrat kurz nach 20:00 Uhr das Parkhaus mit Tankstelle in der Adlerstraße. Unter Vorhalt eines Messers forderte er nach kurzer Zeit den Kassier auf, den Inhalt der Kasse in einen mitgebrachten Beutel zu tun. Anschließend flüchtete der Unbekannte zu Fuß.

Im Rahmen der länger andauernden Fahndungsmaßnahmen musste eine Streife der PI Nürnberg-Mitte zu einem Familienstreit in der Nürnberger Innenstadt. Dabei trafen sie in der betreffenden Wohnung auf einen Mann, auf den die durch den Tankstellenangestellten abgegebene Beschreibung nahezu lückenlos passte. Die Streife erklärte ihm die vorläufige Festnahme und fuhr den 23-Jährigen zum Kriminaldauerdienst Mittelfranken.

Die weiteren Ermittlungen führten in der Wohnung des Mannes zum Auffinden der Tatkleidung sowie eines Messers, das möglicherweise zum Überfall verwendet worden war. Entsprechende Videoaufzeichnungen erhärteten den Tatverdacht.

Der 23-Jährige wurde am Montagmorgen (20.11.2017) dem Fachkommissariat der Kripo Nürnberg überstellt. Dort wird nun u.a. auch geprüft, ob er für den Überfall auf eine Tankstelle in der Nürnberger Südstadt verantwortlich ist.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird der Beschuldigte einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Die Ermittlungen der Kripo Nürnberg dauern an.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.