NEUSTADT BEI COBURG – Glücklicherweise keine Verletzten bei Wohnhausbrand in der Straße „Zum Rottenbach“

Retten-Bergen-Schützen-Die-Feuerwehr-hilft-NEUSTADT BEI COBURG, LKR. COBURG – Glücklicherweise keine Verletzten gab es am Sonntagmittag bei einem Wohnhausbrand im Stadtteil Meilschnitz. Nach ersten Erkenntnissen der Coburger Kripo dürfte der Brand von einem Ofen ausgegangen sein, die genaue Ursache ist aber bislang noch unklar.

Gegen 13.15 Uhr brach das Feuer im Bereich des Kamins des Wohnhauses in der Straße „Zum Rottenbach“ aus und bereits kurze Zeit später standen weitere Teile des Wohnhauses in Flammen. Die beiden Bewohner konnten sich rechtzeitig aus dem Anwesen retten, so dass zum Glück niemand verletzt wurde.

Verständigte Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten den Brand, der wohl an einem Ofen ausbrach, schnell unter Kontrolle. Dennoch entstand an dem Gebäude ein Sachschaden in Höhe von mindestens 150.000 Euro. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen zur Klärung der genauen Brandursache aufgenommen.

***
Text: Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.