Lichtenfels – Zwei Retter in der Not

Franken-Bayern-Info-Polizei-Franken-Aktuell-LICHTENFELS – Gerade noch rechtzeitig machten zwei aufmerksame Spaziergänger am Dienstagnachmittag die Bewohner eines Hauses auf einen Brand aufmerksam und brachten sie ins Freie. Diese erlitten eine Rauchgasvergiftung.

Gegen 14 kamen die Spaziergänger an dem Einfamilienhaus in der Veit-Stoß-Straße vorbei und sahen wie schwarzer Rauch aus dem Kellerfenster stieg. Die zwei Männer klingelten an der Haustür, woraufhin ein 88-jähriger Bewohner öffnete.

Die Spaziergänger brachten den Mann und seine Ehefrau aus der Wohnung und verständigten die Feuerwehr. Die Senioren erlitten eine Rauchgasvergiftung und mussten ärztlich behandelt werden. Der Kabelbrand einer alten Tischlampe war der Auslöser für den Kellerbrand.

Es entstand ein Schaden von zirka 5.000 Euro.

***
Polizei Lichtenfels

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt