HELMBRECHTS – Spur der Verwüstung: Betrunkener junger Mann beschädigte elf Autos

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Polizei - Franken -HELMBRECHTS, LKR. HOF – Eine kleine Spur der Verwüstung hinterließ am frühen Sonntagmorgen ein 28-jähriger Betrunkener in Helmbrechts, als er elf Fahrzeuge beschädigte. Nun muss sich der Mann wegen Sachbeschädigung in mehreren Fällen strafrechtlich verantworten.

Am Sonntagmorgen teilten Anwohner der Schillerstraße in Helmbrechts der Polizei mit, dass ein unbekannter Mann gerade die Scheiben eines geparkten Autos einschlägt. Eine Streife der Münchberger Polizei war schnell vor Ort und konnte den 28-jährigen Helmbrechtser noch auf frischer Tat antreffen. Der Mann hatte mit einem Stein alle Scheiben eines Opels eingeschlagen.

Zudem warf er ein Fahrrad gegen das Auto, wodurch der Wagen zusätzlich beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden dürfte bei etwa 2.500 Euro liegen. Der Täter, der einen Alkoholwert von über 2,6 Promille hatte, wurde nach erfolgter Anzeigenaufnahme nach Hause entlassen.

Da der 28-Jährige angab, dass er aus einer Gaststätte in der Pressecker Straße kam, überprüften die Polizisten schließlich seinen Weg bis zum Tatort in der Schillerstraße. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Helmbrechtser noch weitere zehn Autos beschädigt hatte.

Die Schäden reichen von abgerissenen Kennzeichen über abgebrochene Scheibenwischer bis hin zu abgetretenen Außenspiegeln. Wie hoch der insgesamt verursachte Sachschaden ist, müssen die Polizisten zusammen mit den Fahrzeugbesitzern noch ermitteln.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.