Haibach – Nach Einbruch in Einfamilienhaus – Kripo ermittelt Tatverdächtigen

Neues-Franken-Tageblatt - Franken - Haibach -HAIBACH, LKR. ASCHAFFENBURG – Nachdem ein Unbekannter in der vorletzten Oktoberwoche 2015 in ein Einfamilienhaus eingestiegen war und Beute im Wert von mehreren tausend Euro gemacht hat, hat die Kripo Aschaffenburg nun einen Tatverdächtigen ermittelt. Der 33-Jährige sitzt bereits wegen eines anderen Delikts in Untersuchungshaft.

Wie bereits berichtet (siehe UNTEN unter ERSTBERICHT), war der Unbekannte zwischen dem 21. Oktober, 09:30 Uhr, und dem 27. Oktober, 14:00 Uhr, gewaltsam in das Anwesen in der „Hohe Kreuzstraße“ gelangt. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute. Der Sachschaden betrug rund 1.000 Euro.

Jetzt sind die Ermittler einem 33-Jährigen auf die Spur gekommen, der für den Einbruch verantwortlich gewesen sein dürfte. Der Tatverdächtige sitzt bereits wegen eines anderen Deliktes in einer Justizvollzugsanstalt ein.

 

Erstbericht: HAIBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Im Verlauf der letzten sieben Tage ist es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus gekommen. Der genaue Beuteschaden steht noch nicht fest. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg hofft jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

In der Zeit zwischen Mittwoch, 21. Oktober, 09:00 Uhr, und Dienstag, 09:30 Uhr, hatte sich der Unbekannte gewaltsam Zutritt zu dem Wohnhaus in der „Hohe Kreuzstraße“ verschafft. Hierzu schlug der Täter eine Seiteneingangstüre ein. Was genau entwendet wurde, steht noch nicht fest. Zumindest eine hochwertige Armbanduhr fiel dem Unbekannten in die Hände.

Die Polizeiinspektion Aschaffenburg hat die ersten Ermittlungen vor Ort aufgenommen und hofft jetzt auch auf Zeugenhinweise. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Tel. 06021/857-2230 zu melden.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt