Franken / Bayern – Unser Wetterbericht vom 05.12.2017: Es könnte SCHLIMMER sein …

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Wettervorhersage - Aktuell -Franken / Bayern – Unser Wetterbericht vom 05.12.2017: In südöstlichen Hochlagen etwas Schnee, in östlichen Kammlagen Sturmböen. Nachts im Süden Frost, örtlich Nebel, Glätte, im Osten Glatteisgefahr.

Vorhersage – heute:

Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf fällt von Franken bis zum östlichen Alpenrand häufig Sprühregen, oberhalb 600 m bis zum frühen Nachmittag Schnee. Die Sonne zeigt sich im südlichen Schwaben und Oberbayern zeitweise. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 Grad im Bayerischen Wald und 6 Grad am Untermain. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Westwind. In Kammlagen der östlichen Mittelgebirge kommt es auch zu stürmischen Böen.

In der Nacht zum Mittwoch ist es im Alpenvorland oft gering bewölkt, örtlich entsteht dort Nebel mit Glättegefahr durch Reif. Sonst dominiert tiefe Bewölkung und vor allem im Umfeld der Mittelgebirge fällt hier und da leichter Sprühregen. Vereinzelt kann auch gefrierender Sprühregen mit lokaler Glatteisbildung nicht ausgeschlossen werden. Die Temperatur geht auf +4 Grad am Untermain und örtlich bis -10 Grad über Schnee im Oberallgäu zurück.

Wetterlage:

Mit einer nordwestlichen Strömung fließt zunehmend mildere Luft nach Bayern. Zum Mittwoch setzt sich Hochdruckeinfluss durch.

Bis heute Mittag fällt zwischen Bayerischem Wald und Berchtesgadener Land oberhalb 600 m 1 und 3, in Staulagen um 5 cm SCHNEE. In den Kammlagen der östlichen Mittelgebirge treten bis in die erste Nachthälfte hinein einzelne STURMBÖEN bis 75 km/h aus West auf. SCHNEEVERWEHUNGEN sind die Folge.

Kommende Nacht bis Mittwochvormittag gibt es von Schwaben bis zum Inn leichten FROST zwischen -1 und -5 Grad, über Schnee mäßigen FROST zwischen -6 und -10 Grad. Dazu tritt dort örtlich GLÄTTE durch Reif oder überfrierende Nässe auf. In den östlichen Mittelgebirgen ist vor allem in Muldenlagen stellenweise GLÄTTE durch gefrierenden Sprühregen gering wahrscheinlich.

Am Mittwoch treten in den Hochlagen der östlichen Mittelgebirge tagsüber einzelne STURMBÖEN bis 85 km/h aus West auf.

Vorhersage – morgen:

Am Mittwoch hält sich im Norden und Osten Bayerns hochnebelartige Bewölkung. Vereinzelt nieselt es daraus ein wenig. Südlich der Donau bestehen Chancen auf Sonne, reichlich davon gibt es in den Alpen. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 1 Grad im Bayerischen Wald und 7 Grad in Unterfranken, der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest.

In der Nacht zum Donnerstag klart der Himmel auch im Norden Bayerns mehr und mehr auf. Insbesondere an und südlich der Donau entsteht später stellenweise dichter Nebel oder Hochnebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen +2 Grad am Untermain und nahe -10 Grad in einigen Alpentälern. In den Frost- und Nebelgebieten kann örtlich Glätte durch Reif auftreten.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.