Franken / Bayern – Im Tagesverlauf ziehen sich die Schneefälle an die Alpen zurück: Wettervorhersage vom 21.03.2018

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Wettervorhersage - Aktuell -Franken / Bayern – Die aktuelle Wettervorhersage am 21.03.2018: Heute Früh im Süden etwas Schnee, verbreitet Frost und Glätte. Im Tagesverlauf im Norden zunehmend sonnig, vor allem in Alpennähe noch ein wenig Schnee.

Vorhersage – heute:

Heute Früh und am Vormittag schneit es im südlichen Alpenvorland noch häufig leicht, im Tagesverlauf ziehen sich die Schneefälle an die Alpen zurück. In weiten Teilen Frankens startet der Tag bereits sonnig. Mittags lockern die Wolken Richtung Süden weiter auf und am Nachmittag scheint auch im Bereich der Donau die Sonne.

Lediglich an den Alpen bleibt es bis zum Abend stark bewölkt. Die Temperatur reicht von -1 Grad in einigen Alpentälern bis zu +7 Grad am Untermain. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen.

In der Nacht zum Donnerstag klingen die Schneefälle auch an den Alpen ab und es ist zunächst verbreitet klar. Im Laufe der Nacht ziehen vor allem in Nordbayern dichtere Wolkenfelder durch, es bleibt aber trocken.

Die Temperatur sinkt auf -2 Grad westlich des Spessarts und örtlich -9 Grad im Alpenvorland. In Alpentälern ist strenger Frost bis -12 Grad zu erwarten. Vor allem an den Alpen kann es Glätte durch überfrierende Nässe geben.

Wetterlage:

Zwischen einem Tief über Nordosteuropa und einem Hoch bei Irland fließt von Norden kalte Luft heran. Die schwache Kaltfront des Tiefs beeinflusst vor allem noch den Süden Bayerns.

Heute bis zum Vormittag, in Alpennähe bis zum Mittag FROST und lokale GLÄTTE. Im Süden gebietsweise leichter SCHNEEFALL mit Mengen zwischen 1 und 5 cm. Dort nochmals stellenweise DAUERFROST.

In der Nacht zum Donnerstag leichter bis mäßiger FROST. An den Alpen GLÄTTE durch überfrierende Nässe.

Vorhersage – morgen:

Am Donnerstag breiten sich von Nordwesten dichtere Wolken und ab Mittag leichte Schneefälle aus, in tieferen Lagen fällt Schneeregen oder Regen. Meist trocken bleibt es bis zum Abend von den Alpen bis zum Bayerischen Wald, dort scheint zeitweise noch die Sonne. Die Luft erwärmt sich auf 1 bis 6 Grad mit den höchsten Werten am Untermain und entlang der Salzach. Der Wind weht mäßig, nördlich der Donau zeitweise auch mit starken Böen aus Südwest.

In der Nacht zum Freitag erreichen die Schneefälle auch den Süden Bayerns. Im Norden lassen diese im Laufe der Nacht immer mehr nach, es bleibt aber stark bewölkt. Die Temperatur geht zurück auf +2 Grad im Raum Aschaffenburg und -6 Grad in einigen Alpentälern.

Durch Schnee und gefrierende Nässe wird es auf Straßen und Wegen glatt.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.