Forchheim – Einbrecher in der Zweibrückenstraße sperren Hund ein und flüchten mit Beute

Neues-Franken-Tageblatt - Franken - Forchheim -FORCHHEIM – Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus in der Forchheimer Innenstadt suchten am Sonntagnachmittag bislang Unbekannte heim. Die Einbrecher sperrten einen anwesenden Hund ein und erbeuteten Mobiltelefone sowie Laptops. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt.

In der Zeit von 15.45 Uhr bis 18.45 Uhr verschafften sich die Unbekannten zunächst gewaltsam Zutritt zu einer Erdgeschosswohnung in der Zweibrückenstraße. Einen anwesenden Hund sperrten die Täter in ein Zimmer ein.

Allerdings mussten die Einbrecher ohne Beute abziehen. Im selben Anwesen drangen sie auch noch in eine Wohnung im Obergeschoß ein und suchten dort nach Wertgegenständen. Mit einem Laptop und Mobiltelefonen flüchteten sie schließlich unerkannt. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Bamberg hat vor Ort erste Ermittlungsmaßnahmen durchgeführt.

Die Ermittler bitten aber auch um Hinweise aus der Bevölkerung:

Wer hat am Sonntagnachmittag in der Wohnanlage in der Zweibrückenstraße gegenüber dem Kolpingsplatz verdächtige Personen beobachtet?
Wer hat dort ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt