Fischbach – „Hundeschlitten“ vor der Esso-Tankstelle angefahren

Polizei-im-Einsatz-Fischach – Am Freitag (01.12.2017), kam es gegen 11:00 Uhr vor der Esso-Tankstelle in Fischach zu einem leichten, jedoch etwas ungewöhnlichen Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Hundeschlittengespann.

Die 56-jährige Führerin des dreirädrigen Trainingsschlittens war mit ihren Hunden auf dem Gehsteig in der Augsburger Straße unterwegs. Auf Höhe der Zufahrt zur Esso-Tankstelle fuhr zeitgleich ein 65-jähriger Autofahrer mit seinem VW-Bus rückwärts aus der Einfahrt und übersah dabei das Schlittengespann.

Dabei wurde das rechte Bein der Schlittenführerin kurzfristig zwischen dem Rad des Schlittens und dem PKW eingeklemmt. Sie wurde dadurch leicht verletzt, musste jedoch nicht ins Krankenhaus.

An den Fahrzeugen entstand kein Schaden. Auch die Hunde wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

***
Polizei Augsburg

Weitere Nachrichten aus Bayern und Franken bei Bayern24.info ...

B173 / KÖDITZ – Autofahrer bei Verkehrsunfall eingeklemmt B173 / KÖDITZ, LKR. HOF - Deutlich alkoholisiert war am Donnerstagmorgen ein 63-jähriger Autofahrer, als er auf der Bundesstraße B173 zwischen Köditz und der Anschlussstelle zu Autobahn A9 einen Verke...
Bayreuth – Haupt- und Finanzausschuss berät kostenloses WLAN-Angebot für die Innenstadt BAYREUTH – Der Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrats befasst sich am Mittwoch, 23. Januar, um 16 Uhr, erneut mit der Errichtung eines frei zugänglichen WLAN-Angebotes in der Bayreuther Innenstadt....
SCHWABACH – Anhänger in der Regelsbacher Straße aufgebrochen und Werkzeug gestohlen – Zeugenaufruf SCHWABACH - Bereits im Zeitraum von Samstag bis Montag (04.-06.11.2017) entwendete ein unbekannter Täter Werkzeuge von einem Firmengelände in Schwabach. Die Polizei bittet um Hinweise. Der Unbekann...
Wirtschaft – Social Media Marketing für kleine Unternehmen Wirtschaft und Multimedia - Soziale Netzwerke haben mittlerweile eine enorme Bedeutung in unserer Gesellschaft. Entsprechend groß ist ihre Relevanz für Marketingzwecke. Ob es sich allerdings für klein...

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt