Bayern24 - Franken-Tageblatt - Coburg -Coburg – Auch an Silvester haben Hobby-Feuerwerker keine Narrenfreiheit. Darauf weist das Ordnungsamt in einer aktuellen Pressemitteilung hin.

Handelsübliche „Silvesterraketen“, „Kracher“ und „Böller“ („Kategorie 2“) dürfen nur am 31.12. und 01.01. abgebrannt werden. Was viele nicht wissen: Nur Erwachsene dürfen diese Feuerwerkskörper abschießen.

Verboten sind Feuerwerke in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen sowie Fachwerkhäusern. Großer Abstand ist außerdem wichtig zu Tierhaltungen, Tankstellen, Scheunen, Ställen und allen leicht entzündlichen Stoffen.

Generell verboten bleiben übrigens auch an Silvester und Neujahr die „Himmelslaternen“, die ihr Brandrisiko unkontrolliert in die Ferne tragen.

Mit Nachdruck warnt das Ordnungsamt vor möglichen Brandgefahren durch Feuerwerk für die vielen historischen Coburger Gebäude wie zum Beispiel die Veste Coburg, das Schloss Ehrenburg, das Landestheater, das Naturkundemuseum, das Stadthaus und das Rathaus am Markt sowie das Zeughaus in der Herrngasse. „In deren Umkreis soll grundsätzlich jedes Feuerwerk unterbleiben!“ sagt Kai Holland, der Leiter des städtischen Ordnungsamtes.

Die Polizei rät darüber hinaus dringend davon ab, Feuerwerk zu verwenden, das keine Zulassung in Deutschland besitzt. Häufig besitzen diese ungeprüften Feuerwerkskörper eine wesentlich höhere Sprengkraft, die ein erhebliches Verletzungsrisiko birgt.

Allerdings dürfen auch die gesundheitlichen Risiken für die Feuerwerker selbst bei zugelassenen Feuerwerksartikeln nicht unterschätzt werden. Insbesondere unter Alkoholeinfluss steigt die Unfallgefahr nochmals an. Die Palette möglicher Verletzungen reicht von Gehörschäden über verbrannte oder abgerissene Finger bis hin zu schwersten Augenverletzungen.

Wer gegen ein Abbrennverbot verstößt, riskiert ein Bußgeld nach dem Sprengstoffgesetz, das im Extremfall bis zu 50.000 Euro betragen kann.

***
Urheber: Stadt Coburg

Das könnte Sie interessieren ...

Coburg – Verkehrshinweis: Judenberg gesperrt Coburg - Verkehrshinweis: Wegen Arbeiten am Regenwasserrückhaltebecken und am Regenwasserkanal ist der Judenberg im Bereich nach der Hausnummer 44a in Richtung Scheuerfeld ab 08.11.2017 ca. 9 Uhr bis ...
Aschaffenburg – Einbrecher flüchten in der Schweinheimer Straße vor Hausbewohnern – Polizei sucht Zeugen ASCHAFFENBURG / SCHWEINHEIM - Bereits am Sonntagnachmittag sind zwei Einbrecher in ein Einfamilienhaus eingestiegen. Das Duo flüchtete vom Tatort, als die Bewohner nach Hause kamen. Sie erbeuteten Sch...
MARKTREDWITZ – Taxi kam nicht: Aus Unmut zwei Glasscheiben am Bahnhofsplatz eingeschlagen MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL - Weil sein bestelltes Taxi nicht schnell genug erschien, geriet am Dienstag ein Mann in Marktredwitz derart außer sich, dass er zwei Glasscheiben einschlug. Nun muss sich...
Bauen und Wohnen – Heizungssteuerung der smarten Art – Mit praktischer App eine Menge Energiekosten einspare... Die Wunschtemperaturen lassen sich auch über den fest installierten Zentralregler Danfoss Link oder direkt an den an den Heizkörpern installierten elektronischen Thermostaten einstellen. (Foto: epr/D...
Rezept für Erdbeer-Pfannkuchen (Vegetarier geeignet) Erdbeer-Pfannkuchen (4 Personen) Rezept für Erdbeer-Pfannkuchen (Vegetarier geeignet) - Foto: Wirths PR Die Zutaten:600 ml Milch 4 Eier Salz 1 geh. EL Zucker 200 g Weizenmehl Type 405 1 Päckc...
A73 / FORCHHEIM – Ladung verrutscht – Autobahn gesperrt A73 / FORCHHEIM - Ein gefährliches Fahrmanöver eines Autofahrers war am Mittwochvormittag der Grund für eine mehrstündige Vollsperrung der A73 in Richtung Suhl und sorgte zudem für einen Schaden von m...
Fürth – Immaterielles Kulturerbe: Michaelis-Kirchweih auf Liste des Bayerischen Landesverzeichnisses Fürth - Michaelis-Kirchweih: In einem Schreiben an Oberbürgermeister Thomas Jung hat der Bayerische Kultusminister Ludwig Spaenle heute mitgeteilt, dass die Michaelis-Kirchweih in das Bayerische Lande...
Lohr am Main – Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Flucht und Asyl Lohr am Main - Die Stadt Lohr a.Main lädt zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Flucht und Asyl für Mittwoch, 17. Februar 2016 um 19:00 Uhr in das Pfarrheim St. Michael in Lohr...
Regensburg – 50plus-Freizeittreff feiert achtjähriges Bestehen Initiative richtet sich an jung gebliebene und aufgeschlossene Menschen ab 50, die aktiv am kulturellen und gesellschaftlichen Leben teilnehmen wollen.50plus-Freizeittreff feiert achtjährig...
Bayreuth – WiWo-Ranking bestätigt: Jura-Studium in Bayreuth ist top! Bayreuth - Die Rechtswissenschaft der Universität Bayreuth belegt regelmäßig Spitzenplätze in Hochschul- und Forschungsrankings.So auch im aktuellen Ranking der WirtschaftsWoche, wo Personalverant...
http://www.franken-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/11/Bayern24-Franken-Tageblatt-Coburg-.jpghttp://www.franken-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/11/Bayern24-Franken-Tageblatt-Coburg--120x120.jpgNachrichten-Team - FrankenAktuellBunter RatgeberCoburgFranken - NewsMagazin27.12.2017,Aktuell,Coburg,Gefahr,Hinweise,Nachrichten,News,Oberfranken,Recht,Tipps,Vorsicht beim SilvesterfeuerwerkCoburg - Auch an Silvester haben Hobby-Feuerwerker keine Narrenfreiheit. Darauf weist das Ordnungsamt in einer aktuellen Pressemitteilung hin.Handelsübliche „Silvesterraketen“, „Kracher“ und „Böller“ („Kategorie 2“) dürfen nur am 31.12. und 01.01. abgebrannt werden. Was viele nicht wissen: Nur Erwachsene dürfen diese Feuerwerkskörper abschießen.Verboten sind Feuerwerke in unmittelbarer Nähe von Kirchen,...News für Franken und Bayern mit aktuellen Themen und tollen Ratgeber