Coburg – Bekannten brutal misshandelt – Haftbefehl erlassen

Neues-Franken-Tageblatt - Coburg -COBURG – Schwere Kopfverletzungen fügte ein 26 Jahre alter Mann am Mittwochmorgen einem Bekannten in einer Wohnung im Stadtgebiet zu. Polizisten nahmen den Angreifer wenig später vorläufig fest. Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg sitzt der Tatverdächtige inzwischen in Untersuchungshaft.

Der 26-Jährige schlief in der Nacht zum Mittwoch bei dem 32-Jährigen und begann offenbar unvermittelt nach dem Aufwachen, auf seinen Bekannten einzuschlagen. Durch die brutalen Schläge und Fußtritte verletzte der Mann sein Opfer erheblich und verschwand anschließend aus der Wohnung.

Der 32-Jährige ging noch zu einer nahegelegenen Polizeidienststelle, dort verständigten die Beamten sogleich den Rettungsdienst, der den Mann in ein Krankenhaus brachte. Insbesondere aufgrund mehrerer Brüche im Kopfbereich musste der Schwerverletzte in eine Spezialklinik verlegt werden. Das Fachkommissariat der Kripo Coburg übernahm die weiteren Ermittlungen.

Am Donnerstagvormittag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Beschuldigten. Beamte lieferten ihn anschließend in eine Justizvollzugsanstalt ein.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.