Bamberg – Aufdringlicher Mann landet in Ausnüchterungszelle

News-24 - Today - Franken - Bamberg - Aktuell -BAMBERG – In sehr anwidernder Art und Weise sprach am Dienstagabend ein alkoholisierter 28-jähriger Stegauracher zwei Frauen an einem Glühweinstand in der Bamberger Innenstadt an. Zwei Männer kamen den Damen zur Hilfe und gerieten mit dem Betrunkenen in eine handgreifliche Auseinandersetzung. Die Polizei verbrachte den Raufbold zur Ausnüchterung auf die Wache.

Zwei 25-jährige und 27-jährige Frauen aus Kemmern besuchten gegen 20.45 Uhr einen Glühweinstand in der Langen Straße, als sie plötzlich ein 28-jähriger Stegauracher unflätig ansprach. Da die Damen offensichtlich dem Flegel deutlich machten, dass sie nichts mit ihm zu tun haben wollen, schubste er die 25-Jährige. Daraufhin flüchteten die beiden Frauen in eine Bar.

Allerdings folgte ihnen der Stänkerer und machte in dem Lokal weiter mit seinen anstößigen Ausdrucksweisen. Den Höhepunkt erreichten seine Unverschämtheiten als er der Jüngeren an den Oberschenkel grapschte und nun auch anderen Gästen unangenehm auffiel. Sowohl ein 37-Jähriger als auch ein 39-Jähriger Bamberger kamen den Mädchen zur Hilfe. Der Stegauracher verpasste den Helfern einen Faustschlag ins Gesicht beziehungsweise einen Kopfstoß auf die Nase und verletzte beide leicht.

Durch das beherzte Eingreifen der Barbesucher konnte der Schläger bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Sein ungesittetes Verhalten und seine Alkoholisierung von über einem Promille bescherten dem Streithahn eine Nacht im Polizeigewahrsam. Zusätzlich wird sich der 28-jährige Stegauracher wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten müssen.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt