Amberg – Bewusst konsumieren und richtig entsorgen – Aktion zur Woche der Abfallvermeidung

Veranstaltung am 16. November auf dem Bauernmarkt.

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Amberg -Amberg – Bewusst konsumieren und richtig entsorgen – Aktion zur Woche der AbfallvermeidungAmberg – Vom 17. bis 25. November 2018 findet mit der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (EWAV) Europas größte Kommunikationskampagne zu diesem Thema statt. Tausende öffentliche Aktionen zeigen unter dem Jahresmotto „Bewusst konsumieren & richtig entsorgen“ Alternativen zur Wegwerfgesellschaft und Ressourcenverschwendung auf. Im Rahmen dessen startet die städtische Abfallberatung am Freitag, 16. November, unter Einbeziehung des Amberger Wochen- und Bauernmarktes eine Aktion, um ein Zeichen für nachhaltigen Konsum und Ressourcenschutz zu setzen.

Dafür hat die Abfallberatung „2in1-Tüten“ aus Recyclingpapier angeschafft, die ab diesem Tag beim Einkauf an den Marktständen kostenlos ausgegeben werden. Die nachhaltig produzierten Papiertragetaschen aus Recyclingpapier haben den Vorteil, dass sie nach mehrmaligen Gebrauch als kompostierbare Biomülltüte wieder- und weiterverwendet werden können. Die Ausgabe der Papiertüte stellt eine umweltfreundliche Alternative zu Plastik dar und soll sowohl Konsumenten als auch Händler dazu motivieren, auf Einweg zu verzichten.

Die Verkaufsstände des Amberger Bauern- und Wochenmarktes sind mit ihren frischen, qualitativ hochwertigen und regionalen Lebensmitteln aus Sicht der Abfallberatung prädestiniert dafür, in diese Aktion für bewussten Konsum mit eingebunden zu werden. Um 10.15 Uhr wird Bürgermeister Martin J. Preuß gemeinsam mit Vertretern des Amtes für Ordnung und Umwelt, der Firma Bergler GmbH & Co. KG und allen teilnehmenden Wochenmarktbetreibern auf dem Bauernmarkt den Startschuss dazu geben.

Zusammen mit den Papiertragetaschen werden außerdem fünfzig mit Komposterde gefüllte 10-Liter-Bioabfall-Vorsortierbehälter an interessierte Wochenmarktbesucher verschenkt. Mit der von der Firma Bergler gesponserten Erde soll zum Ausdruck gebracht werden, wie wertvoll Bioabfall ist und dass dieser nicht über den Restmüll entsorgt werden darf. Denn Bioabfälle sind ein energiereicher Wertstoff, aus neben Kompost auch klimafreundliche Energie erzeugt werden kann.

Was genau in die Biotonne der Stadt Amberg gehört und was nicht, das erfahren die Bürger über einen informativen, kleinen Flyer, der ebenfalls zusammen mit der 2in1Tüte verteilt wird. Im Anschluss an die Aktionswoche werden die 2in1Tüten solange der Vorrat reicht an den Wertstoffhöfen in Gailoh und im Industriegebiet Nord bei der Anlieferung von Bioabfall kostenlos abgegeben.

An der Aktion beteiligen sich folgende Marktbeschicker: die Gärtnerei Eimer, die Obst- und Gemüseanbieter Richter und Schweiger, Obst Härtel, die Bäckereien Kellermann und Birkl, die Metzgereien Luber und Heldrich, die Gewürzanbieter Schißlbauer und Kriesche sowie der Hutzelhof, Antipasti Tuncer, der Geflügelhof Schmidl, Käse Gerth, Fisch Jenke, die Wildfleischanbieter Hiltner und Flor, Pilze Zollner, die Firma Ross-Marin mit Rosswürsten, Karin Franz und Rudolf Peuker mit Marmeladen und Likören sowie Franz Schmid mit Honig im Angebot.

***

Susanne Schwab
Leiterin Kommunikation und Marketing
Stadt Amberg | Marktplatz 11 | 92224 Amberg

 

Kommentare sind geschlossen.