Am Bayerwald sind ein paar Flocken möglich: Wetterbericht für Franken und Bayern vom 21.03.2016

Neues-Franken-Tageblatt - Wetterbericht für Franken und Bayern - Aktuell -Franken / Bayern – Unser Wetterbericht am Montag: Überwiegend bedeckt, vereinzelt Nieselregen, im Bergland Schneeflocken.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag und am Nachmittag ist es in weiten Teilen Bayerns wolkenverhangen, lediglich an den Alpen zeigt sich hier und da mal die Sonne. In Nordbayern fällt hier und da etwas Regen oder Sprühregen, auch am Bayerwald sind ein paar Tropfen oder Flocken möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 Grad im Frankenwald und 11 Grad im südlichen Alpenvorland und am Bodensee. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen in Nordbayern auch frisch aus Nordwest bis Nord.

In der Nacht zum Dienstag ist es häufig bewölkt und bevorzugt in der Osthälfte und an den Alpen fällt hier und da etwas Regen, in höheren Lagen Schnee. Die Temperatur geht zurück auf +3 bis -1 Grad, dabei ist es am westlichen Alpenrand am kältesten. Im Bergland tritt stellenweise Glätte durch überfrierende Nässe oder geringfügigen Schnee auf.

Wetterlage:

Am Rande eines Hochs über dem Ostatlantik strömt von Nordwesten her feuchte und mäßig kalte Meeresluft nach Bayern.

Heute Vormittag tritt zunächst im Bergland noch leichter FROST auf, dabei ist in den Mittelgebirgen anfangs GLÄTTE durch überfrierende Nässe oder geringfügigen Schneefall möglich. Tagsüber sind dann voraussichtlich keine Warnungen notwendig.

In der Nacht zum Dienstag tritt im Bergland nördlich der Donau oberhalb 600 m sowie an den Alpen oberhalb 800 m leichter FROST auf. In diesen Gebieten kann stellenweise GLÄTTE durch überfrierende Nässe oder etwas Schnee auftreten.

Vorhersage – morgen:

Am Dienstag zeigt sich der Himmel wechselnd, vor allem im Osten und gebietsweise an den Alpen häufig stark bewölkt, dabei fällt hier zeitweise etwas Regen, oberhalb von etwa 900 m auch etwas Schnee. Sonst zeigt sich auch mal die Sonne, vor allem im Allgäu und am Bodensee. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 5 und 11 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig um Nord.

In der Nacht zum Mittwoch ist es anfangs im Süden noch locker bewölkt, nur an den Alpen ist es stark bewölkt mit etwas Regen, oberhalb 800 m Schnee. Später weiten sich von Norden wieder dichte Wolken auf ganz Bayern aus. In der Nordhälfte fällt zeitweise Regen, oberhalb etwa 600 m Schnee. Die Luft kühlt sich auf +2 bis -2 Grad ab, dabei besteht bevorzugt im Bergland Glättegefahr durch überfrierende Nässe oder etwas Schnee.

© DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt