Aktuelle Wettervorhersage vom 21.12.2017 für Bayern und Franken: Schneefall oder Glatteis sind noch an der Tagesordnung

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Wettervorhersage - Aktuell -Bayern / Franken – Die Wettervorhersage vom 21.12.2017: An Alpen und Bayerwald anfangs noch Schneefall oder Glatteis, sonst zunehmend regnerisch.

Vorhersage – heute:

Heute Früh fällt im südlichen Alpenvorland und in weiten Teilen Niederbayerns zunächst bis ins Flachland etwas Schnee oder Schneeregen, entlang der östlichen Mittelgebirge sowie an den Alpen auch gefrierender Regen oder Sprühregen. Sonst gibt es zunächst längere trockene Phasen, ehe sich am Nachmittag von Norden her erneuter Regen ausbreitet.

Zugleich steigt die Schneefallgrenze auch in Südbayern auf 800 bis 1200 m an. Die Temperatur erreicht 1 Grad im Bayerischen Wald und 7 Grad am unteren Main. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig, in Böen frisch.

In der Nacht zum Freitag zieht sich der Regen an die Alpen zurück und wird auch dort allmählich schwächer. Die Schneefallgrenze liegt oberhalb 1000 m, lediglich in den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen sowie am Bayerischen Wald zum Teil bei 800 m.

Die Temperatur sinkt auf +5 bis -1 Grad, leichter Frost tritt aber allenfalls am Bayerischen Wald auf, wo die Wolken in der zweiten Nachthälfte etwas auflockern können. In diesem Fall bestünde Glättegefahr durch gefrierende Nässe.

Wetterlage:

Rückseitig einer abziehenden Warmfront fließt weiterhin feuchte, aber zunehmend mildere Meeresluft ein.

Heute Früh kann es an den östlichen Mittelgebirgen vereinzelt, an den Alpen bis zum Vormittag gebietsweise zu GLATTEIS durch gefrierenden Regen bzw. Sprühregen kommen. Ansonsten ist zwischen Alpen und Bayerwald örtlich noch mit GLÄTTE durch geringfügigen SCHNEEFALL zu rechnen.

Die Schneefallgrenze steigt allmählich über 800 m an, oberhalb davon fallen nochmals bis 5, in Staulagen vereinzelt bis 10 cm SCHNEE. Durch das einsetzende TAUWETTER ist an den Alpen besonders im Osten gebietsweise mit einem Niederschlagsdargebot von über 40 l/qm/48h zu rechnen.

In der Nacht zum Freitag ist am Bayerwald leichter FROST und damit im Zusammenhang auch GLÄTTE durch überfrierende Nässe nicht ausgeschlossen. Im Bergland fallen oberhalb 1000 m um 5, in Staulagen der Alpen um 10 cm SCHNEE.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag bleibt es dicht bewölkt. An den Alpen regnet es zeitweise, im Tagesverlauf auch ab und zu entlang der Grenze zu Württemberg. Die Schneefallgrenze liegt oberhalb von 1000 bis 1200 m. Im Flachland taut der noch vorhandene Schnee bei Höchstwerten zwischen 3 Grad im Bayerischen Wald und 9 Grad am Untermain ab. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen frisch aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag gibt es an den Alpen noch etwas Regen, bis etwa 1000 m herab Schnee. Sonst ist es meist trocken, aber ebenfalls stark bewölkt. Die Tiefstwerte liegen zwischen +5 Grad am unteren Main und -1 Grad im Bayerischen Wald. Am östlichen Alpenrand kann in höheren Lagen lokal Glätte durch Schneematsch bzw. gefrierende Nässe auftreten.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.