Zirndorf – Alkoholisierter Autofahrer verursacht Verkehrsunfall in der Ortsdurchfahrt von Anwanden

News-24 - Today - Franken - Polizei - Aktuell -ZIRNDORF – Gestern Abend (15.12.15) stießen in der Ortsdurchfahrt von Anwanden (Landkreis Fürth) zwei Pkw zusammen. Der Unfallverursacher stand deutlich unter Alkoholeinfluss.

Aufmerksame Zeugen beobachteten gegen 19:20 Uhr zwischen Großweismannsdorf und Anwanden einen PKW, der vor ihnen in Schlangenlinien fuhr. Sie verständigten umgehend die Polizei.

Noch während des Telefonats mit der Polizei erreichte der 61-jährige Lenker des Hyundai Anwanden und kollidierte in der Schwabacher Straße mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 27-Jährigen.

Glücklicherweise erlitten weder beide Fahrzeugführer noch die 23-jährige Beifahrerin im Mercedes Verletzungen. Nach Polizeischätzung entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro.

Nach dem Anstoß fuhr der Unfallverursacher noch etwa 500 m weiter. Zeugen hielten ihn schließlich bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Beamte der Polizeiinspektion Zirndorf ermittelten durch einen Atemalkoholtest, dass der 61-Jährige stark unter Alkoholeinfluss stand und beschlagnahmten seinen Führerschein. Auf Anordnung eines Richters beim Amtsgericht Fürth, entnahm ein Arzt dem Autofahrer eine Blutprobe.

Die Polizeiinspektion Zirndorf ermittelt nun gegen den 61-jährigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt