Zauckerode – Anschlag auf eine dezentrale Unterkunft für Asylsuchende – Ermittlungen wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion gem. §308 StGB

Tatzeit: 01.11.2015/00:50 Uhr – Freital/Zauckerode, Wilsdruffer Straße 127

0111anschlaglei01
Ein genauer Sachschaden bzw. die konkrete Höhe ist derzeit nicht bezifferbar. – Foto: Polizei: Leipzig

Zauckerode (SN) – Unbekannte Täter brachten in der Nacht von Samstag, 31.10.2015 zu Sonntag, 01.11.2015 in Deutschland nicht zugelassene Pyrotechnik im äußeren Fensterbereich der Asylbewerberunterkunft zur Umsetzung.

Zumindest drei Fenster von bewohnten Zimmern im Erdgeschoss der Unterkunft wurden teilweise zerstört.

Eine männliche Person (26 Jahre) erlitt leichte Gesichtsverletzungen. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.
Die Ermittlungen zu dem Sachverhalt werden durch das Operative Abwehrzentrum geführt. Es wird in alle Richtungen ermittelt. Ein rechtspolitisch

motivierter Hintergrund der Tat ist jedoch sehr wahrscheinlich. Alle Bemühungen sind darauf gerichtet, die Täter schnell zu identifizieren.
Derzeit gibt es jedoch noch keine konkreten Hinweise auf die Täter. In diesem Sachzusammenhang werden daher Zeugen gesucht, die zur Tatzeit in dem Bereich um die dezentrale Unterkunft in der Wilsdruffer Straße, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen getätigt haben.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden (Telefonnummer
0351/483 22 33) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

***
Text: Polizei Leipzig

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt