Würzburg – Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus an der Scherenbergstraße – Niemand verletzt

Rund 10.000 Euro Sachschaden

News24 - Franken - Würzburg - Aktuell -WÜRZBURG / ZELLERAU – Zu einem Zimmerbrand im Würzburger Ortsteil Zellerau ist es am Samstagmittag gekommen, während die Bewohnerin offensichtlich nicht zu Hause war.

Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte das Feuer, ein weiterer setzte einen Notruf ab. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Gegen 12:40 Uhr war ein Anwohner aus dem Nachbaranwesen des Mehrfamilienhauses in der Scherenbergstraße von seinem Balkon aus auf starke Rauchentwicklung aufmerksam geworden.

Ohne zu Zögern lief er zum betroffenen Anwesen, nahm sich einen Feuerlöscher und trat die Wohnungstüre ein, nachdem auf Klingeln und Klopfen niemand geöffnet hatte.

Im Bereich der Küche versuchte der Mann dann die Flammen zu löschen. Die mittlerweile von einem weiteren Zeugen eingetroffene Berufsfeuerwehr Würzburg löschte den Brand restlos ab.

Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt brachten sämtliche Bewohner ins Freie, wo sie vom Rettungsdienst vorsorglich untersucht wurden. Die 30-Jährige Bewohnerin der betroffenen Räumlichkeiten kam erst später zu ihrer Wohnadresse zurück.

Brandausbruchsstelle dürfte ein Weidekorb gewesen sein, der direkt neben einem Holzofen abgestellt war. Durch die starke Hitzeeinwirkung wurde die Küche erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache führt die Kripo Würzburg.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt