Würzburg – Nach Ladendiebstahl in Bekleidungsgeschäft an der Kaiserstraße – Zeugen zeigen vorbildliche Zivilcourage

www.franken-tageblatt.de - Würzburg - Aktuell -WÜRZBURG / INNENSTADT – Am Dienstagabend haben zwei Männer Schuhe im Wert von mehreren hundert Euro unter ihrer Kleidung versteckt. Als beim Verlassen des Geschäftes die Alarmanlage ausgelöst hatte, flüchteten die beiden Tatverdächtigen. Eine Mitarbeiterin sowie zwei aufmerksame Zeugen nahmen die Verfolgung auf und stellten die beiden Tatverdächtigen.

Etwa gegen 19:15 Uhr am Dienstagabend befanden sich zwei Männer im Alter von 19 und 20 Jahren in einem Bekleidungsgeschäft in der Kaiserstraße. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen versteckten sie insgesamt elf Paar Schuhe im Gesamtwert von 300 Euro unter ihrer Kleidung. Den Großteil der vorhandenen Diebstahlssicherungen entfernten sie hierbei einfach.

Als die beiden Tatverdächtigen nach etwa zehn Minuten das Geschäft verlassen wollten, wurde im Türbereich der Alarm ausgelöst, woraufhin beide sofort in Richtung Bahnhof flüchteten. Eine Mitarbeiterin sowie zwei aufmerksame Passanten vor dem Geschäft nahmen umgehend die Verfolgung der Männer auf. Die beiden Passanten konnten diese am Bahnhof stellen und anschließend zur Filiale zurückbringen. Dort wurden sie einer zwischenzeitlich verständigten Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt übergeben.

Das Diebesgut befand sich teilweise noch am Körper der Tatverdächtigen, ein Teil wurde auf der Flucht jedoch weggeworfen. Dies wiederum konnte ein weiterer Zeuge beobachten. Dieser sammelte das Diebesgut – obwohl er durch eine Gehhilfe körperlich eingeschränkt war – wieder ein und brachte es in das Geschäft zurück.

Die beiden Tatverdächtigen wurden nach der Sachverhaltsaufnahme vor Ort wieder entlassen.

***
Text: Polizei Bayern

 

Kommentare sind geschlossen.