Wettervorhersage für Franken und Bayern vom 11.12.2017: Erst Glätte und dann Tauwetter mit bis zu 12 Grad im Bayernland

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Wettervorhersage - Aktuell -Bayern / Franken – Die aktuelle Wettervorhersage vom 11.12.2017: Zunächst gebietsweise Glätte. In den Alpen Orkan-, Föhntäler schwere Sturmböen. Im Allgäu Tauwetter. Ab dem Abend auch im Flachland Windböen.

Vorhersage – heute:

Heute früh und am Vormittag regnet es in Franken und zeitweise in Schwaben, Schnee fällt anfangs nur noch in den höchsten Lagen der Mittelgebirge, sowie in den Allgäuer Alpen oberhalb von 2000 m. In Nieder- und Oberbayern bleibt es trocken, ab und zu kann sich hier auch die Sonne zeigen.

Am besten stehen die Chancen hierfür am Bayerischen Wald und am östlichen Alpenrand. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 Grad in der Oberpfalz und 12 Grad stellenweise am Alpenrand. Der Wind schwach bis mäßig, in Böen frisch um Süd. Föhn bringt auf Alpengipfeln Orkanböen und in Föhntälern zeitweise schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Dienstag breitet sich der Regen wieder bis nach Niederbayern aus und klingt in der zweiten Nachthälfte vom westlichen Franken her ab. Die Schneefallgrenze sinkt wieder auf rund 800 m. Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 und 0 Grad. Im höheren Bergland ist auf Glätte durch Schnee, sonst örtlich durch überfrierende Nässe zu achten.

Wetterlage in ganz Bayern:

Rückseitig einer Warmfront wird es in Bayern deutlich milder. In den Alpen herrscht Föhnorkan. Am Abend kommt von Nordwesten eine Kaltfront auf.

Heute früh und am Vormittag im Süden und Osten Bayerns gebietsweise GLÄTTE durch überfrorene Nässe. In den Alpen heute in Föhntälern SCHWERE STURMBÖEN bis 100 km/h aus Süd, lokal ORKANARTIGE BÖEN bis 110 km/h. In den Hochlagen ORKANBÖEN (UNWETTER) bis 130, auf den höchsten Gipfeln EXTREME ORKANBÖEN bis 170 km/h. Am Abend im westlichen Franken und Schwaben BÖEN bis 60, in exponierten Lagen bis 75 km/h.

In der Nacht zum Dienstag in Franken und im Alpenvorland BÖEN bis 60 km/h, in den Kammlagen der Mittelgebirge und auf Alpengipfeln STURMBÖEN um 85 km/h aus Südwest bis West. Im Bayerwald oberhalb von 800-1000 m 1-5 cm, an den Alpen 5-15 cm, in Staulagen im Oberallgäu 20-35 SCHNEE. Oberhalb etwa 800 m GLÄTTE durch Schnee, sonst örtlich durch überfrierende Nässe. Bis Dienstag im Allgäu unter 800 m TAUWETTER mit Niederschlagsdargebot zwischen 35 und 45 Liter pro Quadratmeter.

Vorhersage – morgen:

Am Dienstag fällt aus dichter Bewölkung vor allem an den östlichen Mittelgebirgen und südlich der Donau Regen. Am Alpenrand sinkt die Schneefallgrenze im Tagesverlauf voraussichtlich bis in Tallagen ab, sodass auf Glätte durch Schneematsch oder überfrierende Nässe geachtet werden muss. Sonst gibt es hier und da einen Schauer. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 Grad in den Tälern der östlichen Mittelgebirge und 7 Grad am Untermain. Der Wind weht mäßig, in Böen stark bis stürmisch um Südwest, später aus West. In den Kammlagen der Mittelgebirge und Alpen kommt es zu Sturmböen.

In der Nacht zum Mittwoch fallen anfangs noch Schneeregen-, oberhalb etwa 400 m Schnee- und Graupelschauer. An den Alpen kann es auch noch etwas intensiver schneien. In der zweiten Nachthälfte klingen die Schauer ab und die Wolken lockern gebietsweise auf. Bei Tiefstwerten um den Gefrierpunkt gibt es gebietsweise Glätte durch Schnee oder überfrierende Nässe.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.