Walkersbrunn – Zwei Ponys sterben bei Verkehrsunfall auf der Staatsstraße St2236

News-24 - Franken - Meldungen aus Walkersbrunn - Aktuell -Walkersbrunn, LKR. FORCHHEIM – Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf der Staatsstraße St2236 bei Walkersbrunn starben zwei Ponys, die aus ihrem Gehege entkommen waren. Sie liefen vor einen Kleintransporter, dessen Fahrer keine Möglichkeit hatte den Tieren auszuweichen.

Gegen 5 Uhr befuhr ein 35-Jähriger aus dem Bereich Neunkirchen am Brand die St2236 von Ermreuth in Richtung Dachstadt, als plötzlich in der Dunkelheit vor seinem Ford Transit drei Ponys auftauchten. Der Fahrer versuchte noch zu bremsen, allerdings war er chancenlos und erfasste zwei der Tiere frontal. Bei dem Zusammenstoß starben zwei der Kleinpferde.

Wie sich später herausstellte, beschädigte offensichtlich das stürmische Wetter den Weidezaun an der einen Kilometer entfernten Koppel. Durch ein entstandenes Loch konnten die Vierbeiner das Gehege verlassen.

Das dritte Pony konnte unverletzt vom hinzugerufenen Jagdpächter eingefangen und seinem Besitzer übergeben werden.

Der Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ungefähr 5.000 Euro und musste zudem abgeschleppt werden.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt