Viel Sonne am Sonntag: Wetterbericht für Bayern und Franken vom 01.11.2015

News-24.bayern - Wetter Bayern und Franken - Aktuell -Bayern / Franken – Unser Wetterbericht am Sonntag: Am Vormittag gebietsweise Nebel und Hochnebel. Ab Mittag häufig Sonne. Lediglich in Teilen Schwabens teils zäher Hochnebel.

Vorhersage für heute:

Heute Vormittag hält sich am Untermain, im westlichen Alpenvorland und an der oberen Donau gebietsweise Nebel oder Hochnebel. Dieser löst sich vor allem in Schwaben nur zögernd auf. Sonst scheint den ganzen Tag die Sonne. Die Maximalwerte liegen zwischen 9 Grad bei andauerndem Hochnebel und 19 Grad in einigen Alpentälern und am Bayerischen Wald. Der Wind weht meist schwach bis mäßig um Ost, in den Tälern der östlichen Mittelgebirge sind aber frische bis starke Böen möglich.

In der Nacht zum Montag bleibt der Himmel etwa östlich einer Linie von der Rhön bis zur unteren Donau klar, sonst weiten sich Nebel und Hochnebel wieder aus oder bilden sich neu. Die Temperatur geht auf Werte zwischen 3 und 0 Grad unter dem Hochnebel sowie bei länger klarem Himmel in Muldenlagen bis -4 Grad zurück.

Die Wetterlage:

Am Rande eines umfangreichen Hochs mit Schwerpunkt über der Ukraine strömt von Süden her vor allem in höheren Lagen sehr milde Luft nach Bayern. Diese kann sich aber nur teilweise bis in tiefe Schichten durchsetzen.

Heute Vormittag gibt es an der oberen Donau, im Alpenvorland und am Untermain gebietsweise NEBEL mit Sichtweiten unter 150 m. Dieser löst sich bis Mittag auf. Vom Coburger Land bis zum Gäuboden und lokal in den Alpentälern tritt örtlich leichter FROST bis -2 Grad auf. Nach Nebelauflösung werden tagsüber keine weiteren warnrelevanten Wettererscheinungen erwartet.

In der Nacht zum Montag entsteht erneut NEBEL, wobei die Sicht gebietsweise unter 150 m sinkt. Zudem tritt gebietsweise leichter FROST zwischen -1 und -4 Grad auf.

Nach Nebelauflösung sind am Montag tagsüber keine Warnungen erforderlich.

Vorhersage für morgen:

Am Montag ist es am Vormittag in Teilen Schwabens sowie im westlichen Oberbayern gebietsweise wieder länger trüb durch Nebel und Hochnebel. Sonst zeigt sich die Sonne häufig, in den Mittelgebirgen und den Alpen von Tagesbeginn an. Die Höchstwerte liegen zwischen stellenweise 8 Grad an der Donau und 19 Grad in einigen Alpentälern. Der Wind weht schwach bis mäßig um Ost.

In der Nacht zum Dienstag bleibt es zum Teil klar, gebietsweise bilden sich aber wieder Nebel oder Hochnebel aus. Die Tiefstwerte liegen zwischen +3 und -2 Grad, in Muldenlagen bei länger klarem Himmel bei -4 Grad. Örtlich kann Glätte durch Reifablagerungen auftreten.

©DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt