Stellenweise scheint die Sonne: Wetterbericht für Franken und Bayern vom 20.03.2016

Neues-Franken-Tageblatt - Wetterbericht für Franken und Bayern - Aktuell -Franken / Bayern – Unser Wetterbericht am Sonntag: Tagsüber meist bedeckt, von den Alpen her Auflockerungen möglich.

Vorhersage – heute:

Heute Früh und am Vormittag liegt Bayern unter einer kompakten Hochnebeldecke. Zu Mittag und am Nachmittag bleibt es vor allem in Nordbayern sowie in Teilen Niederbayerns gebietsweise durch Hochnebel trüb. In Schwaben und Oberbayern lockern die Wolken hingegen etwas auf, dann scheint stellenweise die Sonne. Generell sonnig ist es in den Alpen. Die Nachmittagswerte verteilen sich zwischen 5 Grad im Frankenwald und 14 Grad im Alpenvorland. Der Wind weht zeitweise mäßig aus Nordwest.

In der Nacht zum Montag weiten sich die Wolken vom nördlichen Franken zur Donau aus. Südlich davon bilden sich Nebel und Hochnebel. Aus den Wolken kann in Nordbayern vereinzelt etwas Sprühregen oder Schneegriesel fallen. Die Luft kühlt auf +3 Grad am Main und bis -3 Grad in einigen Alpentälern ab. Stellenweise bildet sich Reifglätte.

Wetterlage:

Weiterhin ist Hochdruckeinfluss wetterbestimmend. Dabei strömt von Norden her zunehmend kältere Meeresluft ein. An den Alpen bleibt es etwas milder.

Heute Früh tritt stellenweise leichter FROST, örtlich NEBEL mit Sichtweiten unter 150 m sowie vereinzelt GLÄTTE durch Reif auf. Tagsüber sind keine Warnungen notwendig.

In der Nacht zum Montag entsteht vor allem im Süden stellenweise NEBEL mit Sichtweiten unter 150 m. Bevorzugt im Bergland kommt es zu leichtem FROST. In den Mittelgebirgen ist zudem GLÄTTE durch überfrierende Nässe möglich.

Vorhersage – morgen:

Am Montag liegt eine kompakte Wolkendecke über weiten Teilen Bayerns. Lediglich südlich der Donau gibt es auch sonnige Abschnitte. In Franken und in der Oberpfalz fällt hier und da etwas Regen oder Sprühregen, auch am Bayerwald und an den Alpen sind ein paar Tropfen oder Flocken möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 Grad im Frankenwald und 11 Grad im südlichen Alpenvorland. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Nord.

In der Nacht zum Dienstag halten sich über Nordbayern häufig dichtere Wolken. Örtlich können ein paar Tropfen fallen. Im nördlichen Alpenvorland verläuft die Nacht meist gering bewölkt, weiter Richtung Alpen ziehen dichte Wolken auf und es kann etwas regnen, in höheren Lagen auch schneien. Die Temperatur geht zurück auf +2 bis -3 Grad.

© DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt