SONTHOFEN – Nach Alkoholfahrt auf Polizeibeamte losgegangen

Franken-Tageblatt - Polizei-News - BayernSONTHOFEN – Gestern Abend wurde nach Mitteilung eines unbeteiligten Passanten, der einen offensichtlich alkoholisierten Pkw-Fahrer beobachtet hatte, eine Fahndung nach dem vermeintlichen Fahrzeug durchgeführt.

Tatsächlich konnte der beschriebene Wagen wenige Minuten später im Bereich Handwerkshof entdeckt werden. Im Anschluss wurde der Fahrer durch eine Polizeistreife an dessen Wohnadresse angetroffen und mit der Trunkenheitsfahrt konfrontiert.

Der 38-jährige Tatverdächtige reagierte sofort äußerst aggressiv, woraufhin der Mann gefesselt wurde. Unter übelsten Beleidigungen wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille im Blut. Es folgte eine angeordnete Blutentnahme.

Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen, darunter Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ein 39-jähriger Mitbewohner des Angeschuldigten muss sich wegen des Verdachtes der versuchten Gefangenenbefreiung verantworten.

Er hatte mehrmals versucht die Fesselung zu verhindern und sich beim Abtransport behindert in den Weg gestellt. Dabei versuchte er die Fesseln zu lösen und an die Waffen der Beamten zu gelangen. Letztlich konnte durch das besonnene Vorgehen der Beamten Verletzungen aller Beteiligten verhindert werden.

***
(PI Sonthofen)

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt