Schongau – Schwer verletzter Mann am Straßenrand aufgefunden – Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Tötungsdelikt

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Polizei - Aktuell -SCHONGAU – Am Montagabend, 12.11.18, wurde ein schwerverletzter Mann im Stadtgebiet am Straßenrand aufgefunden. Zur Klärung des Sachverhalts hat die Kriminalpolizei Weilheim unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Der Mann, eine 28-jähriger pakistanischer Asylbewerber aus dem Landkreis Weilheim-Schongau, lag im Kreuzungsbereich Schönlinder Straße/Altenstadter Straße am Straßenrand und war nicht ansprechbar. Die Verletzungen wurden zunächst als lebensbedrohlich eingestuft und der Mann mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Spurensicherungsmaßnahmen am Auffindeort konnten weitestgehend abgeschlossen werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum möglichen Tathergang dauern an.

In Zusammenhang mit dem Auffinden des verletzten Mannes ist für die Ermittler nach wie vor folgende Frage von Bedeutung:

Wem sind vor 22.00 Uhr Personen, Personengruppen oder Fahrzeuge in der Nähe des Auffindeortes, Kreuzungsbereich Schönlinder Straße/Altenstadter Straße in Schongau, aufgefallen?

Hinweise werden von der Kriminalpolizei Weilheim unter 0881/6400 entgegen genommen.

***
Polizei Bayern

 

Kommentare sind geschlossen.