SCHLIERSEE – Halt verloren und ABGESTÜRZT: Tödlicher Bergunfall an der Brecherspitz

Franken-Tageblatt - Polizei-News - OberbayernSCHLIERSEE, LANDKREIS MIESBACH – Am Sonntag, 10. Mai 2020, kam es im Bereich des Westgrates der Brecherspitz in der Nähe des Spitzingsees zu einem tragischen Bergunfall, bei dem ein 61-jähriger Mann ums Leben kam. Polizeibergführer der Alpinen Einsatzgruppe (AEG) des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd führen die Ermittlungen.

Am Sonntag, den 10.05.2020, kam es gegen 17.30 Uhr im Bereich des Westgrates der Brecherspitz in der Nähe des Spitzingsees zu einem tragischen Bergunfall, bei dem ein 61-jähriger Mann aus Unterföhring (Lkr. München) ums Leben kam.

Der Mann befand sich mit seiner Familie im Abstieg vom Gipfel der Brecherspitz zur Oberen Firstalm, als er aus bislang unbekannter Ursache plötzlich den Halt verlor und ca. 100 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände abstürzte.

Die herbeigerufene Bergwacht Schliersee, welche mit 14 Mann im Einsatz war, konnte dem Verunglückten leider nicht mehr helfen. Der 61-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Bergung des Leichnams mittels Hubschrauber erfolgte durch die Bergwacht Schliersee in Zusammenarbeit mit zwei Polizeibergführern der Alpinen Einsatzgruppe Rosenheim des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, welche auch die Ermittlungen zum Unfallhergang führen.

***
Polizei Oberbayern

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt