Regnerisch: Wetterbericht Franken und Bayern vom 21.12.2015

News-24 - Today - Franken - Der Wetterbericht - Aktuell -Franken / Bayern – Der aktuelle Wetterbericht am Montag: Heute früh und anfangs auch am Vormittag vor allem im Süden gebietsweise Nebel, an den Alpen leichter Frost, tagsüber auf den Bergen stürmisch.

Vorhersage – heute:

Heute ist der Himmel bereits am Vormittag meist wolkenverhangen und bevorzugt an der Donau und nördlich davon fällt hier und da etwas Regen. In Südbayern hält sich anfangs noch gebietsweise Nebel. Am Nachmittag und am Abend kommt der Regen unter weiterer Abschwächung bis zu den Alpen voran. Im nordwestlichen Franken kann es dann vereinzelte Auflockerungen geben.

Es bleibt sehr mild mit Höchstwerten zwischen 6 Grad an den östlichen Mittelgebirgen und bis zu 11 Grad im südlichen Oberbayern und am unteren Main. Der Wind weht schwach bis mäßig, ab den späteren Vormittagsstunden in Böen frisch bis stark um Südwest.

In der Nacht zum Dienstag zeigt sich der Himmel zunächst wechselnd bewölkt, vor allem im Alpenvorland und später auch an den Alpen teils klar. In der zweiten Nachthälfte werden die Wolken in Franken wieder dichter und es kann bevorzugt an den nördlichen Mittelgebirgen ab und an etwas regnen. Gebietsweise bildet sich Nebel. Es kühlt auf 8 Grad am unteren Main und bis 0 Grad an den Alpen ab.

Wetterlage:

Die Kaltfront eines in Richtung Norwegen ziehenden Tiefs erreicht in der Nacht Franken, im Laufe des Montags auch die Alpen. Dabei wird nur geringfügig kühlere Meeresluft herangeführt.

In der Nacht zum Montag breitet sich der NEBEL im Donauraum etwas aus. Auch sonst kann sich vor allem in Südbayern stellenweise NEBEL bilden. Oft liegen die Sichtweiten dann unter 150 m. Vor allem am Alpenrand, im Bayerwald und im östlichen Alpenvorland ist leichter FROST bis -2 Grad möglich, dabei tritt örtlich GLÄTTE durch Reif auf.

Am Montag treten in den Kammlagen der Mittelgebirge und auf hohen Alpengipfeln BÖEN zwischen 65 und 85 km/h aus West bis Südwest auf.

Vorhersage – morgen:

Am Dienstag ist es vor allem um die Donau herum länger trüb, im nördlichen Franken stark bewölkt. An den nördlichen Mittelgebirgen können hier und da noch ein paar Tropfen fallen. An den Alpen scheint hingegen vielfach die Sonne. Am Nachmittag setzt sich diese auch im Alpenvorland und in Mittelfranken gebietsweise durch. Zwischen 8 Grad bei längerem Nebel und sehr milden 14 Grad im südlichen Alpenvorland sowie im westlichen Franken verteilen sich die Nachmittagswerte. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen frisch aus Südwest.

In der Nacht zum Mittwoch ist es in Nordbayern teils durch Hochnebel trüb, südlich der Alb gebietsweise klar. Jedoch entstehen im Laufe der Nacht auch dort Nebel und Hochnebel. Die Temperatur sinkt bis in die Frühstunden auf 8 bis 1, an den Alpen bis -3 Grad ab. Stellenweise bildet sich Reifglätte.

Wetter in Deutschland

Wettertrend bis zum 20.12.2015

© DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt