Regensburg – Kinderhort Klenzestraße: Neubau verzögert sich

Neues-Franken-Tageblatt - Regensburg - Aktuell -Regensburg – Die für den Sommer 2016 geplante Fertigstellung des Kinderhorts Klenzestraße verzögert sich aufgrund von Bauschäden.

Der neue Kinderhort wird im westlichen Bereich des Pausenhofs der Grundschule Königswiesen in Holzbauweise errichtet. Die Stadt hatte dafür in öffentlicher Ausschreibung eine Firma beauftragt, die über umfangreiche Erfahrung mit Holzbauten verfügt. Baubeginn war im Frühjahr 2015. Im Herbst war es bei nasser Witterung zu Schäden an der Bausubstanz gekommen, die sich als so gravierend erwiesen, dass der Bau vorübergehend unterbrochen werden musste.

Momentan sind die beteiligten Firmen und der von der Stadt beauftragte Architekt dabei, in Abstimmung mit dem Hochbauamt einen Plan zur Beseitigung der Schäden zu erstellen, damit der Bau so schnell wie möglich fortgesetzt werden kann. Wenn dieser Plan vorliegt, werden die Zeitpläne entsprechend angepasst.

Die bereits bestehende Gruppe des Kinderhorts kann bis auf Weiteres in ihren derzeitigen Räumen in der Grundschule Königswiesen bleiben. „Für die geplante zusätzliche Gruppe mit 25 Plätzen, die in den neuen Räumen Platz finden soll, werden wir versuchen, eine Übergangslösung zu finden“, erklärt Oberbürgermeister Joachim Wolbergs.

***
Text: Stadt Regensburg

 

Kommentare sind geschlossen.