Regensburg – Die Wahlwoche für den Jugendbeirat beginnt am 15. Februar 2016

Der Wahltermin naht, ab nächste Woche kann in Schulen und Jugendzentren gewählt werden

News-24 - Regensburg - AktuellRegensburg – Der Wahlkampf geht seinem Ende zu und es kann gewählt werden im Zeitraum vom 15. bis 19. Februar 2016. Wahllokale werden in Schulen und Jugendzentren im Stadtgebiet eingerichtet.Diese Jugendzentren haben in der Woche vom 15. bis 18. Februar 2016 von 15 bis 18 Uhr Wahllokale eingerichtet:

  • W1 – Zentrum für junge Kultur, Weingasse 1
  • Jugendzentrum Arena, Unterislinger Weg 2
  • Jugendzentrum Utopia, Kirchfeldallee 2 (Burgweinting)
  • Jugendzentrum Fantasy, Taunusstraße 5
  • Jugend- und Familienzentrum Kontrast, Vilshofener Straße 14
  • Jugendzentrum Königswiesen, Dr. Gessler-Straße 22
  • Jugendtreff Don Bosco, Hans-Sachs-Straße 4
  • Jugendtreff EJSA, Hemauerstraße 20a (Wahllokal von 16 bis 19 Uhr)

Folgende Schulen haben Wahllokale (jeweils von 7.45 bis 14 Uhr, die genaue Uhrzeit kann unter Umständen etwas abweichen) eingerichtet:

  • 15. Februar 2016: Albrecht-Altdorfer-Gymnasium
  • 15. Februar 2016: Private Schulen Breitschaft
  • 16. Februar 2016: Mädchenrealschule Niedermünster
  • 16. bis 17. Februar 2016: FOS/BOS Regensburg
  • 16. bis 17. Februar 2016: Realschule am Judenstein
  • 16. bis 17. Februar 2016: Goethe-Gymnasium
  • 16. bis 17. Februar 2016: BSZ Matthäus Runtinger
  • 17. Februar 2016: Private Realschule PINDL
  • 17. bis 18. Februar 2016: Willi-Ulfig-Mittelschule
  • 17. bis 18. Februar 2016: Albert-Schweitzer-Realschule
  • 17. bis 18. Februar 2016: Werner-von-Siemens-Gymnasium
  • 18. bis 19. Februar 2016: Von-Müller-Gymnasium
  • 18. bis 19. Februar 2016: St.-Wolfgang-Mittelschule
  • 18. bis 19. Februar 2016: Privates Gymnasium PINDL
  • 19. Februar 2016: Bischof Manfred Müller Schule
  • 18. bis 19. Februar 2016: Pestalozzi Mittelschule
  • 18. bis 19. Februar 2016: Otto-Schwerdt-Mittelschule

71 Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich zur Verfügung, um am Ende als eines von 21 gewählten Mitgliedern in den Beirat einzuziehen. Die 34 Mädchen und 37 Jungen waren in Schulen und Jugendzentren unterwegs, um sich und ihre Wahlziele zu präsentieren.

Damit auch die über 4 000 wahlberechtigten Jugendlichen wissen, was es mit der Wahl des Jugendbeirats auf sich hat, hat das Amt für kommunale Jugendarbeit ein Erklärvideo veröffentlicht, das unter www.jugendbeirat-regensburg.de zu finden ist. Die genauen Standorte können auf der Webseite des Jugendbeirates oder auf Facebook unter „CheckR – Jugendbeirat Stadt Regensburg“ nachgelesen werden.

Jeder Wahlberechtigte hat insgesamt sieben Stimmen zur Verfügung. Wichtig hierbei: Pro Kandidat darf nur eine Stimme vergeben werden, sonst ist der Stimmzettel ungültig. Gleiches gilt, wenn mehr als sieben Kreuze sowie Kommentare und Notizen auf dem Wahlzettel zu finden sind. Wahlberechtigt sind alle Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren, die ihren Hauptwohnsitz in Regensburg haben. Für die Wahl benötigen sie den Wahlschein, der per Post verschickt wurde, sowie einen gültigen Schüler- oder Personalausweis. Für die Jugendlichen ist es das erste Mal, dass sie sich an einer Wahl beteiligen dürfen.

Falls jemand den Wahlschein verloren hat, kann nur im Amt für kommunale Jugendarbeit ein neuer Wahlschein ausgestellt werden. Ansprechpartnerin dafür ist Margit Lungauer, Telefon 507-1552, Domplatz 3, Zimmer 232.

***

Text: Stadt Regensburg

 

Kommentare sind geschlossen.