Presseschau – Straubinger Tagblatt: Regierungspartner in spe sollten sich auf das Notwendigste konzentrieren

Bayern24 - Bayern-Tageblatt - Presseschau -Straubing – Straubinger Tagblatt:: Die Bürgerversicherung würde für die Patienten nichts besser, aber vieles schlechter machen. Im Interesse der Menschen wäre schon viel erreicht, wenn sich Union und SPD auf das Notwendige konzentrieren, um das System effizienter zu machen und die Versorgung zu verbessern, gerade in den ländlichen Regionen.

Am Geld sollte dies nicht scheitern. Sowohl der Gesundheitsfonds als auch die Kassen haben milliardenschwere Überschüsse erwirtschaftet. Das macht vieles einfacher.

Straubinger Tagblatt

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Nachrichten aus Bayern und Franken bei Bayern24.info ...

Würzburg – Gedenken am Volkstrauertag Würzburg - Gedenken am Volkstrauertag: Zwei Wochen vor dem ersten Adventssonntag wird den Kriegstoten und Opfern der Gewaltherrschaft aller Nationen gedacht. Auch dieses Jahr werden Vertreter der Stad...
Zirndorf – Zusammenstoß mit Regionalbahn verlief glimpflich Zirndorf - Im Landkreis Fürth kollidierte am Dienstagvormittag (22.03.2016) ein Streifenwagen der Zirndorfer Polizei mit einem Regionalzug. Nach bisherigen Erkenntnissen kamen glücklicherweise keine P...
Bamberg – Kulturen des Vorderen Orients in allen Facetten: Gemeinsamer Elite-Studiengang der Universitäten Bamberg... Bild: Sie freuen sich über den neuen Elite-Studiengang (v. l.): Birgitt Hoffmann, Markus Behmer, Beate Lindner, Rainer Trinczek, Lorenz Korn und Friedrich Paulsen. Quelle: Patricia Achter/Universität...
Würzburg – Start in die Haushaltsberatungen für 2018 Würzburg - Haushaltsberatungen: Rund 515 Millionen Euro beträgt das Haushaltsvolumen der Stadt Würzburg für 2018 zu Beginn der Haushaltsberatungen. Dabei betragen die Einnahmen im Verwaltungshausha...

Autor: Nachrichten-Team - Franken