Passau – Mann wegen versuchten Mordes in Fachklinik untergebracht

News-24.Bayern - Bayern-News-Aktuell - Polizei -PASSAU – Ein 59-jähriger Mann aus Passau hat am späten Freitagnachmittag (12.02.2016) mit einem Messer auf seinen Bekannten eingestochen und ihn dabei schwer verletzt. Der Täter konnte von der Polizei vorläufig festgenommen werden und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau durch einen Ermittlungsrichter in eine geschlossene Fachklinik eingewiesen.

Der 59-Jährige hielt sich am Freitag gegen 17.30 h in der Wohnung seines 46-jährigen Bekannten auf. Plötzlich und unvermittelt nahm er ein Küchenmesser und stach dem 46-Jährigen damit in den Bauch. Der 59-Jährige leidet an einer psychischen Erkrankung. Der Geschädigte wurde dadurch schwer verletzt und musste in einer Klinik notoperiert werden, ist aber nun außer Lebensgefahr.

Nach einer angelaufenen Polizeifahndung konnte der Täter gegen 18.10 h vorläufig festgenommen werden. Der Mann ist geständig, die Ermittlungen zu dem Fall übernahm die Kriminalpolizei Passau. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau wurde der 59-Jährige am Samstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen ihn einen Unterbringungsbefehl wegen versuchten Mordes erließ. Der Täter wurde in die geschlossene Abteilung einer Fachklinik eingewiesen.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.