Österreich – ARBÖ: Hahnenkamm-Rennen 2019: Staus und Parkplatznot in und um Kitzbühel

Die Welt blickt nach Kitzbühel: Von Freitag bis Sonntag finden die Rennen am Hahnenkamm bzw. am Ganslernhang statt. Mehr als 100.000 Besucher sorgen für Staus in und rund um Kitzbühel.

Franken-Bayern-Info-Verkehr-Österreich-Aktuell-Österreich – Hahnenkamm-Rennen: Ob am Freitag ab 11:30 Uhr beim Super-G Wettbewerb oder am Samstag zur Abfahrt und am Sonntag zum Slalom: Staus und lange Verzögerungen scheinen auf der Pass Thurn Straße (B161), der Loferer Straße (B178), der Brixental Straße (B170), aber auch auf der Eiberg Straße (B173) beinahe unvermeidlich. Auch auf der Inntalautobahn (A12) werden sich die Blechkolonnen zwischen Wörgl und Kufstein zeitweise nur sehr langsam vorwärts bewegen. Auf der bayrischen A93 wird in Richtung Österreich ebenfalls viel Geduld ein guter Reisebegleiter sein. Zum An- und Abreiseverkehr von Kitzbühel mischen sich Tagesskifahrer und vor allem am Samstag der Urlauberschichtwechsel. Neben Verkehrsüberlastung werden auch die Polizeikontrollen auf der A93 die Fahrzeit wesentlich verlängern.

Um ein totales Verkehrschaos zu verhindern, greifen die Verantwortlichen auf das bereits bewährte Verkehrskonzept für das Rennwochenende zurück. Großparkplätze in Kirchberg und Oberndorf sollten genug Standplätze für die zahlreich erwartenden PKWs bieten. Buslenker finden neben den Großparkplätzen in Kirchberg und Oberndorf noch Stellplätze auf zwei eigens eingerichteten Parkplätzen in Kitzbühel. Zum Zielgelände gelangt man mit einem speziellen Shuttleservice. Der „Hahnenkamm-Express“ verkehrt ab den Bahnhöfen in Kirchberg und Sankt Johann und bringt die Fans im 15 Minuten Intervall sicher (und für Besucher mit Gästekarte kostenlos) zum Veranstaltungsort. Genauere Informationen sind bei der ÖBB unter der Telefonnummer 05/1717 erhältlich.

Auch der ARBÖ Pannendienst ist für diesen Mega-Event bestens gerüstet. Der Pannendienst wird personell verstärkt, dadurch können gleich mehrere Pannenfahrzeuge und auch Abschleppwägen vor Ort sein. Speziell für diesen besonderen Anlass werden auch mehrere 1-2-3 Mobile als Leihwägen bereitgestellt“. Wer Pannenhilfe oder eine Abschleppung benötigt, kann sich rund um die Uhr telefonisch an den ARBÖ unter der Kurzrufnummer 1-2-3 wenden.

Rückfragen & Kontakt:
ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001

Weitere Nachrichten aus Bayern und Franken bei Bayern24.info ...

Hof in Oberfranken – Teure sinnlose Aktion hatte Nachspiel: Sachbeschädiger festgenommen Hof in Oberfranken - Einem aufmerksamen Bürger ist es zu verdanken, dass in Hof ein 20-jähriger Sachbeschädiger dingfest gemacht werden konnte. Der Mitteiler konnte zwei junge Männer dabei beobacht...
Bamberg – Kulturen des Vorderen Orients in allen Facetten: Gemeinsamer Elite-Studiengang der Universitäten Bamberg... Bild: Sie freuen sich über den neuen Elite-Studiengang (v. l.): Birgitt Hoffmann, Markus Behmer, Beate Lindner, Rainer Trinczek, Lorenz Korn und Friedrich Paulsen. Quelle: Patricia Achter/Universität...
Nürnberg – Mehrere Fahrzeuge in Diebstahlsabsicht angegangen Zeugenaufruf der Polizei NÜRNBERG - In der Nacht von Freitag auf Samstag (31.03./01.04.2017) kam es in den Stadtgebieten Nürnberg und Fürth zu insgesamt zwei versuchten und drei vollendeten Fahrzeugd...
MARKTREDWITZ – Autofahrer fährt Seniorin in der Fikentscherstraße an und flüchtet – Zeugen gesucht MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL - Verletzt liegengelassen hat am frühen Freitagabend ein Autofahrer eine angefahrene Fußgängerin, bevor er von der Unfallstelle geflüchtet ist. Die Polizei Marktredwitz su...

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt