Örtlich Starkregen: Wetterbericht für Bayern und Franken vom 12.03.2018

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Wettervorhersage - Aktuell -Bayern / Franken – Der aktuelle Wetterbericht vom 12.03.2018: Windig, vereinzelt Gewitter und vor allem im Osten mit geringer Wahrscheinlichkeit örtlich Starkregen.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag fällt von Oberfranken bis zum östlichen Alpenrand verbreitet Regen. Westlich davon kommt es zu einzelnen Schauern, wobei auch eine geringe Wahrscheinlichkeit für ein kurzes Gewitter besteht. Mittags erreichen die einzelnen Schauer auch den Osten Bayerns. Am Nachmittag schwächen sich die Schauer im Westen bereits wieder ab und vor allem in Schwaben lässt sich auch kurz mal die Sonne blicken.

Die Höchstwerte verteilen sich zwischen 9 Grad am Bayerischem Wald und 14 Grad am Untermain. Der mäßige Südwestwind weht ab den späten Vormittagsstunden insbesondere im westlichen Franken und im Alpenvorland in Böen stark bis stürmisch, sonst frisch bis stark.

In der Nacht zum Dienstag treten vor allem an den östlichen Mittelgebirgen und am Alpenrand noch einzelne Schauer auf, in der zweiten Nachthälfte auch in Franken und der Oberpfalz. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 Grad am Untermain und 2 Grad in einigen Alpentälern.

Wetterlage:

Letzte Aktualisierung: 12.03.2018, 09.34 Uhr

Ein Tief über dem Nordosten Deutschlands führt mit westlicher Strömung feuchte Luft nach Bayern.

Bis Montagabend kann in der Osthälfte örtlich STARKREGEN um 20 Liter pro Quadratmeter in 6 Stunden auftreten. Bis in die Nacht hinein bilden sich mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne GEWITTER, welche WINDBÖEN bis 60 km/h hervorbringen können. Abseits davon sind vor allem im westlichen Franken und im Alpenvorland WINDBÖEN um 50 km/h zu erwarten. Auf den höchsten Gipfeln der östlichen Mittelgebirge und in Alpenhochlagen stellen sich STÜRMISCHE BÖEN um 70 km/h aus Südwest ein.

In der Nacht zum Dienstag schwächt sich der Wind zunächst ab.

Am Dienstagmorgen nimmt der Wind wieder zu und am Vormittag kommt es im westlichen Franken und im Alpenvorland zu WINDBÖEN um 50 km/h aus West.

Vorhersage – morgen:

Am Dienstag regnet es nördlich der Donau aus dichter Bewölkung immer wieder. Im Süden Bayerns bleibt es überwiegend trocken, einzelne Schauer sind vor allem an den Alpen möglich. Ab und an scheint dabei die Sonne, vor allem im Südosten. Die Temperatur erreicht maximal 7 Grad in der Rhön und 13 Grad an der Salzach. Der Wind weht mäßig, mitunter frisch und mit starken bis stürmischen Böen aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Mittwoch regnet es gebietsweise. Nördlich der Donau schneit es oberhalb etwa 600 bis 800 m etwas, im Süden erst oberhalb etwa 1000 m. Die Luft kühlt auf 4 bis 0 Grad ab. In den Mittelgebirgen und im Alpengebiet kann in höheren Lagen leichter Frost und Glätte auftreten.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.