Nürnberg – Zahlreiche Rechtsverstöße bei Verkehrskontrolle geklärt

www.franken-tageblatt.de - Nürnberg - Aktuell -NÜRNBERG – Eine allgemeine Verkehrskontrolle durch Beamte der PI Nürnberg-West brachte heute Nacht (24.11.2017) zahlreiche Rechtsverstöße ans Tageslicht. Ein 35-jähriger Kraftfahrer wurde deshalb vorläufig festgenommen.

Die Beamten überprüften gegen 01:00 Uhr in der Poppenreuther Straße den 35-jährigen Kraftfahrer, der mit einem Mietfahrzeug unterwegs war. Zunächst gab es Ungereimtheiten mit dem vorgelegten Führerschein. Der war nach aktuellem Kenntnisstand gefälscht, weil sich herausstellte, dass der Mann gar keine Fahrerlaubnis besitzt.

Außerdem stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten beim Fahrer fest. Der allerdings verweigerte einen entsprechenden Test. Des Weiteren stellten die Polizisten mehr als 20 Gramm Haschisch sowie ein leeres Tütchen mit Drogenanhaftungen sicher.

In der Dienststelle ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth sowohl eine Blutentnahme als auch eine Wohnungsdurchsuchung beim Beschuldigten an.

Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie des Straßenverkehrsgesetzes wurden eingeleitet.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.