Nürnberg – Mutmaßliche Handtaschendiebin im Bereich Karolinenstraße festgenommen

www.franken-tageblatt.de - Nürnberg - Aktuell -NÜRNBERG – Beamte der PI Nürnberg-Mitte nahmen gestern Nachmittag (04.11.2017) eine 31-jährige mutmaßliche Handtaschendiebin fest. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die junge Frau fiel beim Verlassen eines Geschäftes in der Nürnberger Karolinenstraße auf. Die Diebstahlssicherung schlug an. Ein Angestellter bat sie zur Kasse, um den Sachverhalt zu klären. Bei ihr fand man eine Handtasche, die offensichtlich unbezahlt war und aus dem Geschäft stammte.

Plötzlich versuchte die Frau, den Laden fluchtartig zu verlassen, konnte aber nach kurzer Wegstrecke festgehalten werden. Auch als sie um sich schlug, gelang ihr die Flucht nicht mehr. Die Polizei wurde verständigt. Verletzt wurde niemand.

Im weiteren Verlauf stellten die Ermittler fest, dass die 31-Jährige am Körper einen Pullover trug, der ebenfalls nicht bezahlt worden war. Die Diebstahlssicherung war hier herausgeschnitten worden. Auch ein Parfüm scheint wohl ohne zu bezahlen den Besitzer gewechselt zu haben. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen aber noch an.

Die Tatverdächtige wurde zur abschließenden Sachbearbeitung zur Dienststelle gebracht. Nach Abschluss der Amtsbehandlung durfte sie ihren Weg wieder fortsetzen.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.