Nürnberg – Gaststätteneinbruch scheint geklärt – Tatverdächtiger ermittelt

Franken-Bayern-Info-Stadt-News-Regensburg-NÜRNBERG – Ein Gaststätteneinbruch vom März dieses Jahres scheint geklärt. Die Kriminalpolizei Nürnberg ermittelte anhand einer DNS-Spur einen 27-jährigen Osteuropäer als dringend Tatverdächtigen.

Der Beschuldigte soll am frühen Morgen des 15.03.2018 über den Hinterhof des Lokals und ein aufgebrochenes Toilettenfenster in die Gasträume eingedrungen sein. Dort hebelte er mehrere Geldspiel- und Zigarettenautomaten auf und stahl Bargeld. Am Tresen entdeckte er das Wechselgeld in Höhe von 60,– Euro und nahm es ebenfalls mit.

Am Tatort hinterließ der Mann seinen genetischen Fingerabdruck. Dieser führte nun auf seine Spur. Zurzeit allerdings ist der 27-Jährige unbekannten Aufenthalts, weshalb nach ihm gefahndet wird.

Der entstandene Sachschaden belief sich seinerzeit auf mehr als 8.000 Euro, der Entwendungsschaden betrug ca. 5.000 Euro.

Wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls wurde ein Ermittlungsverfahren gegen den Osteuropäer eingeleitet.

***
Polizei Bayern

 

Kommentare sind geschlossen.