Nürnberg – Brand auf Firmengelände auf dem Gelände eines Autohändlers in der Leyher Straße mit 100.000 Euro Sachschaden

Franken-Bayern-Info-Stadt-News-Regensburg-NÜRNBERG – Am frühen Sonntagmorgen (22.03.2020) gerieten aus noch nicht geklärter Ursache mehrere Fahrzeuge auf dem Gelände eines Autohändlers im Nürnberger Westen in Brand. Personen kamen nicht zu Schaden.

Gegen 04:30 Uhr wurde der Einsatzzentrale ein Brand auf dem Gelände eines Autohändlers in der Leyher Straße gemeldet. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr waren mehrere Fahrzeuge bereits in Vollbrand. Zudem griff das Feuer bereits auf das Nachbargrundstück über. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde der Bereich großräumig abgesperrt und circa 20 Bewohner der umliegenden Gebäude aus den Wohnungen evakuiert. Das Feuer war gegen 05:30 Uhr vollständig abgelöscht, so dass alle Anwohner wieder in die Wohnungen zurückkehren konnten. Die Personen wurden vor Ort von den Einsatzkräften betreut. Personen kamen nicht zu Schaden.

Durch das Brandgeschehen wurden vier Fahrzeuge, darunter ein Wohnmobil, vollständig zerstört und zwei weitere Fahrzeuge erheblich beschädigt. Zudem griff das Feuer auf einen Bauwagen und den Holzanbau einer Garage des Nachbargrundstücks über. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird auf circa 100.000 Euro geschätzt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen zur Ursache des Brandgeschehens übernommen.

***
Polizei Nürnberg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt