Nürnberg – Augen auf bei der Berufswahl: Zwei Fahrraddiebe in einer Stunde festgenommen

Franken-Tageblatt - Polizei-News - NürnbergNÜRNBERG – In den frühen Dienstagmorgenstunden (12.05.2020) gelang es der Nürnberger Polizei zwei mutmaßliche Fahrraddiebe innerhalb einer Stunde festzunehmen. Einer der beiden Tatverdächtigen kollidierte auf der Flucht mit einem Streifenwagen.

Gegen 00:15 Uhr teilte ein Anwohner des Kupferschmiedshofs der Einsatzzentrale mit, dass er einen Mann beobachten würde, welcher sich verdächtig an einem Fahrrad zu schaffen machte. Die alarmierte Streifenbesatzung konnte vor Ort einen 30-jährigen Mann antreffen, der gerade an dem Schloss eines abgesperrten Fahrrads manipulierte. Der 30-Jährige wurde vor Ort festgenommen. Im Verlauf der Sachbearbeitung meldete sich der rechtmäßige Eigentümer des Fahrrads bei den Beamten. Der 30-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts des versuchten Fahrraddiebstahls verantworten.

Gegen 01:15 Uhr wollte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost einen Fahrradfahrer in der Bayreuther Straße einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der 37-jährige Fahrradfahrer kam der mehrmaligen Aufforderung anzuhalten, welche mittels Außenlautsprecher erfolgte, nicht nach und versuchte zu flüchten. Die Beamten überholten den 37-Jährigen und stellten ihr Fahrzeug weit vor dem Mann am Gehweg ab. Hier kollidierte der Flüchtige mit dem stehenden Streifenwagen und stürzte zu Boden. Er blieb glücklicherweise unverletzt. Im Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass das hochwertige E-Bike bereits im Jahr 2018 entwendet wurde. Zudem ergaben sich Hinweise, dass der 37-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand, weswegen er offenbar auch den weit vor ihm stehenden Streifenwagen nicht wahrnahm.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und das Fahrrad sichergestellt.

***
Polizei Nürnberg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt