Nichts für Weicheier: Wettervorhersage für Franken und Bayern vom 05.01.2018

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Wettervorhersage - Aktuell -Franken / Bayern – Wettervorhersage für Freitag 05.01.2018: Verbreitet Regen, zum Teil markanter Dauerregen. Im Bergland Tauwetter, im Allgäu unwetterartig. Windig.

Vorhersage – heute:

Am Freitag schwächt sich der Regen im Süden Bayerns ab und legt auch mal Pausen ein. Nördlich der Donau regnet es am Vormittag ab und zu, am Nachmittag verbreitet. Die Temperatur steigt auf 6 Grad im Fichtelgebirge und bis 13 Grad im Alpenvorland. Der Wind weht mäßig, zeitweise noch stark böig aus vorwiegend südwestlicher Richtung. Auf höheren Alpengipfeln treten Sturmböen auf.

In der Nacht zum Samstag bleibt es im Norden Bayerns vielerorts nass, während südlich der Donau die Wolken auflockern und gebietsweise Nebel entsteht. Die Luft kühlt auf 6 bis 0 Grad ab mit den tiefsten Werten in einigen Alpentälern. Dort kann es durch gefrierende Nässe glatt werden.

Wetterlage:

Die Warmfront eines nach Norddeutschland ziehenden Tiefs greift von Südwesten her auf Bayern über. Die nachfolgende Kaltfront kommt in der Nacht Richtung Alpen voran, ehe am Freitag von Südwesten her bereits wieder die Zufuhr milderer Luft einsetzt.

Bis Freitagabend gibt es an den Alpen und im Bayerischen Wald starkes TAUWETTER bzw. im Süden Bayerns zum Teil markanter DAUERREGEN ein mit einem Niederschlagsdargebot zwischen 30 und 50, im Allgäu von 70 bis über 100 Liter pro Quadratmeter (UNWETTER).

In der Nacht zum Freitag kommt es verbreitet zu BÖEN um 50 km/h aus Südwest bis West, im Alpenvorland und im westlichen Franken zu STÜRMISCHEN BÖEN oder einzelnen STURMBÖEN zwischen 65 und 80 km/h. Auf den Bergen sind SCHWERE STURMBÖEN, vor allem in der ersten Nachthälfte in den Alpen oberhalb 1500 m auch einzelne ORKANBÖEN um 120 km/h zu erwarten.

Am Freitag schwächt sich der Wind im Flachland rasch, auf den Bergen nur zögernd ab. Dort muss weiterhin mit einzelnen STURMBÖEN um 75 km/h, auf hohen Alpengipfeln auch mit SCHWEREN STURMBÖEN um 90 km/h aus Südwest gerechnet werden.

Vorhersage – morgen:

Am Samstag scheint an den Alpen und im südlichen Vorland durch Föhn begünstigt häufig die Sonne, im Donauraum hält sich gebietsweise zäher Nebel. Generell viele Wolken tummeln sich am nordbayerischen Himmel, zwischen Spessart und Rhön fällt hier und da noch etwas Regen. Die Temperatur erreicht 6 bis 12 Grad mit den höchsten Werten an den Alpen. Dort weht der Wind in einigen Föhntälern zeitweise stark böig aus Süd, sonst schwach bis mäßig aus Nordost bis Ost. Auf den Alpengipfeln sind Sturm-, vereinzelt auch orkanartige Böen aus Süd zu erwarten.

In der Nacht zum Sonntag überwiegen im Norden Bayerns weiterhin die Wolken, es bleibt aber meist trocken. Nach Süden hin zeigt sich der Himmel anfangs teilweise gering bewölkt. Im Laufe der Nacht breiten sich dort Nebel und Hochnebel aus. Die Temperatur sinkt auf +4 Grad entlang des Mains und bis -2 Grad in windgeschützten Alpentälern.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.