Neu-Ulm – Verkehrshinweis: Bauarbeiten in der Krankenhausstraße

Neues-Franken-Tageblatt - Neu-Ulm - Aktuell -Neu-Ulm – Die Umgestaltung im Bereich der Inselhauptstraße in Neu-Ulm geht auf die Zielgerade zu. In einem letzten Abschnitt wird ab Dienstag, 29. März, der Kreuzungsbereich Marienstraße – Krankenhausstraße auf Höhe des Donaucenters umgebaut. Die dort bisher bestehende Fußgängerampel wird abgebaut. Stattdessen wird eine neue Querungshilfe eingebaut.

Zudem wird die Asphaltschicht der Krankenhausstraße bis hin zur Marienstraße erneuert. Aus diesem Grund wird die Krankenhausstraße auf Höhe der Einmündung Marienstraße bis voraussichtlich Ende April für den Verkehr voll gesperrt. Zudem wird die Marienstraße im Baustellenbereich eingeengt. Der Verkehr wird über Baustellenampeln geregelt, Busse erhalten für die Dauer der Bauarbeiten keine Priorisierung. In der Krankenhausstraße wird zwischen der Hermann-Köhl-Straße und der Johannisstraße die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Anlieger haben die Möglichkeit, über die Johannisstraße in die Krankenhausstraße einzufahren. Die Fußgängerzone Hermann-Köhl-Straße (Hieber-Passage) ist nur von der Schützenstraße aus erreichbar.

Der Verkehr wird aus Richtung Osten (Richtung Ulm) über die Maximilianstraße, die Kasernstraße, die Ludwigstraße, die Friedenstraße und die Hermann-Köhl-Straße zur Schützenstraße umgeleitet. Aus Richtung Westen kommend wird der Verkehr über die Ludwigstraße, die Friedenstraße und die Hermann-Köhl-Straße zur Schützenstraße geleitet.

Die Buslinie 7 fährt ab dem ZUP über die Bahnhofstraße, und die Hermann-Köhl-Straße zur Haltestelle Amtsgericht in der Schützenstraße. Die Haltestellen „Rathaus“, „Donaucenter“ und „Donauklinik“ werden während der Bauarbeiten nicht angefahren. In der Hermann-Köhl-Straße wird auf Höhe des Petrusplatzes eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.
Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Baustellenbereich zu umfahren.

***
Text: Stadt Neu-Ulm

 

Kommentare sind geschlossen.