Neu-Ulm – Aktuelle Meldung zum Stand der Hochwassersituation

SONY DSCHochwasser 05.01.2018 -Stadt Neu-Ulm

Hochwasser 05.01.2018 ©Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulm – Hochwassersituation: Der Scheitel der Hochwasserwelle an der Iller und der Donau wurde am heutigen Freitag gegen 13 Uhr erreicht. Die Hochwassersituation verlief weniger schlimm, als die Prognosen am Mittag des gestrigen Donnerstags, 04. Januar, es erwarten ließen.

Wenngleich Iller und Donau Pegelstände um die 5m im Stadtgebiet erreichten, wurden keine größeren Schäden ge-meldet. Auch zu Zwischenfällen kam es nicht.

Der Parkplatz am Donaubad und an der Eislaufanlage wird heute im Laufe des Nachmittags wieder zur Benutzung frei-gegeben. Auch das Donaubad öffnet am morgigen Samstag, 06. Januar.

„Anhand der uns vorliegenden Daten haben wir die geeigneten Maßnahmen ergriffen und vorbereitet, um im schlimmsten Fall den bestmöglichsten Schutz sicherzustellen“, so Oberbürgermeister Gerold Noerenberg. „Dies war uns ein wichtiges Anliegen, vor allem vor dem Hintergrund vergangener Hochwasser.“

Er bedankte sich auch bei allen Einsatzkräften und Mitwirkenden für ihren Einsatz. „Es ist beruhigend zu wissen, dass im Fall der Fälle ein Rad in das andere greift und die zuständigen Stellen zuverlässig zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger zusammenarbeiten.“

Heute Vormittag hatte der Oberbürgermeister sich mit Vertretern der Feuerwehr und Verwaltung vor Ort ein Bild gemacht und besonders betroffene Bereiche besichtigt. Am Donaubad wie auch im Silberwald war die Lage gegen 10 Uhr nicht mehr so angespannt, wie ursprünglich befürchtet.

***
Urheber: Daniela Reuther
Stellvertretende Pressesprecherin
Stadt Neu-Ulm – Augsburger Str. 15 – 89231 Neu-Ulm

 

Kommentare sind geschlossen.