• Handytaschen-Gigant-Shop

Nebel und Glätte warten heute auf Franken und Bayern – Unser Wetterbericht am 11.12.2015

News-24 - Today - Franken - Der Wetterbericht - Aktuell -Franken / Bayern – Der aktuelle Wetterbericht am Freitag: Zunächst stellenweise Nebel. Örtlich Glätte. Ab dem Nachmittag im Norden Regen. Auf den Bergen Sturmböen.

Vorhersage – heute:

Heute früh zeigt sich der Himmel teils wolkig, teils trüb durch Nebel oder Hochnebel. Nach Nebelauflösung scheint an den Alpen und im angrenzenden Vorland die Sonne. Nördlich der Donau schließen sich vormittags rasch die letzten Wolkenlücken. Ab den Mittagstunden fällt vor allem in den nördlichen Teilen Frankens und an den östlichen Mittelgebirgen zeitweise etwas Regen. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 Grad im Frankenwald und stellenweise 11 Grad im südlichen Alpenvorland. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch, im westlichen Franken, ab dem späteren Vormittag auch im westlichen Alpenvorland stark aus Südwest.

In der Nacht zum Samstag fällt zunächst nördlich der Donau leichter bis mäßiger Regen, in den Kammlagen geringer Schnee. In der zweiten Nachthälfte regnet es auch im nördlichen Alpenvorland gelegentlich. An den Alpen ist der Himmel noch länger gering bewölkt. Die Luft kühlt auf +6 Grad am unteren Main und bis -4 Grad in manchen Alpenmtälern ab.

Wetterlage:

Das Wetter in Bayern wird noch von einem Hoch gestaltet, dessen Schwerpunkt sich von den Alpen weiter nach Osten zurückzieht. Am Nachmittag nähert sich von Norden her die Kaltfront eines Tiefdrucksystems über dem Nordmeer.

Bis in den Vormittag kann gebietsweise NEBEL mit Sichtweiten unter 150 m, sowie in Verbindung mit leichtem FROST örtlich Reifglätte auftreten.

Heute sowie in der Nacht zum Samstag treten in den Kammlagen der Mittelgebirge sowie auf Alpengipfeln Böen bis 85 km/h aus Südwest bis West auf. In Gipfellagen des Bayerwaldes sowie auf sehr exponierten Alpengipfeln sind zeitweise Böen bis 100 km/h möglich. In freien Lagen Frankens und im westlichen Alpenvorland sind einzelne BÖEN um 50 km/h möglich. Am Alpenrand tritt kommende Nacht leichter FROST bis -4 Grad auf, durch überfrierende Nässe oder Reif kann es dann örtlich GLATT sein.

Vorhersage – morgen:

Am Samstag regnet es vormittags vornehmlich zwischen Spessart und Bayerwald leicht bis mäßig. Im Alpenvorland bleibt es trotz der vor allem zur Donau hin meist dichten Bewölkung überwiegend trocken. An den Alpen scheint die Sonne. Die Schneefallgrenze liegt an den nördlichen und östlichen Mittelgebirgen zwischen 800 und 900 m. Am Nachmittag klingt der Regen langsam ab. Im südlichen Alpenvorland lockern die Wolken auf. Die Nachmittagswerte verteilen sich zwischen 3 Grad im bayerischen Vogtland und 10 Grad im Alpenvorland. Der Wind weht mäßig, im Alpenvorland und in Franken in Böen ab und an frisch aus Südwest.

In der Nacht zum Sonntag halten sich noch dichte Wolken im nördlichen Franken und in Ostbayern. Bevorzugt in den Mittelgebirgen können dort in der ersten Nachthälfte noch ein paar Tropfen fallen. Sonst zeigen sich gebietsweise größere Lücken zwischen den Wolken. Jedoch bildet sich dann Hochnebel und an einigen Flüssen stellenweise Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen +4 und -1, in den Alpentälern zwischen -1 und -5 Grad.

Die Unwetterkarte

Das Wetter in Deutschland

Der Wettertrend für Deutschland

© DWD

 

Kommentare sind geschlossen.