München – Versuchter Totschlag in einer Asylbewerberunterkunft in Oberhaching

Neues-Franken-Tageblatt - Bayern - München -München – Bereits am Donnerstag, 21.07.2016, gegen 12.50 Uhr, kam es in einer Asylbewerberunterkunft in Oberhaching zu einem zunächst verbal ausgetragenen Streit zwischen einem 19-jährigen Somalier und einem 22-jährigen Nigerianer.

Der 19-Jährige griff im Verlauf des Streits seinen Gegenüber mit einem Besteckmessers an. Dabei bedrohte er diesen mit dem Tode. Die Stichbewegung gegen seinen Hals und weitere Angriffe konnte der 22-Jährige zunächst alleine abwehren. Anschließend kamen ihm ein Sicherheitsmitarbeiter und ein weiterer Bewohner der Unterkunft zu Hilfe.

Der Nigerianer erlitt oberflächliche Verletzungen am Arm und am Hals.

Gegen den 19-jährigen Angreifer wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I dem Haftrichter beim Amtsgericht München vorgeführt.

***
Text: Polizei München

 

Kommentare sind geschlossen.