München – Prostituierte verstößt gegen das Infektionsschutzgesetz

Franken-Tageblatt - Polizei-News - MünchenMünchen – Bereits am Donnerstag, 07.05.2020 wurde gegen 12.30 Uhr eine Kontrolle zwecks Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes in einem Bordell im Münchner Norden durchgeführt.

Hierbei wurde ein 38-jähriger Freier in einem Zimmer zusammen mit einer 45-jährigen Prostituierten angetroffen. Zwischen den beiden war dabei der Geschlechtsverkehr gegen Entgelt ausgeübt worden, was aktuell nach dem Infektionsschutzgesetz verboten ist.

Beide Personen wurden daraufhin wegen des begangenen Verstoßes angezeigt.

***
Polizei München

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt