München – Oberföhring: Raub durch Südländer vor einer Gaststätte am Fritz-Meyer-Weg

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Polizei - München -München – Oberföhring: Am Mittwoch, 22.11.2017, waren ein 59-Jähriger, ein 57-Jähriger und ein 53-Jähriger, alle drei aus München, vor einer Gaststätte am Fritz-Meyer-Weg.

Die drei wurden von zwei unbekannten Männern provoziert und beleidigt. Schließlich gingen die beiden unbekannten Männer auf die drei los und attackierten sie mit Faustschlägen.

Als der 59-Jährige zu Boden ging, traten die beiden Täter weiter mit den Füßen auf ihn ein. Danach ließen sie von ihm ab und entfernten sich in Richtung Fritz-Meyer-Weg.

Jetzt bemerkte der 59-Jährige das Fehlen des Bargeldes aus seiner Kleidung. Er wurde leicht verletzt, benötigte jedoch keine ärztliche Behandlung.

Die Münchner Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Verdacht des Straßenraubes.

Täterbeschreibung:

Täter 1:
Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 185 cm groß, dunkle Haar, Bart, kräftige Figur, südländisches Aussehen; trug dunkle Bekleidung

Täter 2:
Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, dunkle Haare, schlanke Figur, südländisches Aussehen; trug dunkle Bekleidung, evtl. eine Bomberjacke

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

***
Polizei München

 

Kommentare sind geschlossen.