München – Fußgänger überquert an der Trambahnhaltestelle Lenbachplatz Fahrbahn und kollidiert mit Motorrad

Zwei Personen schwer verletzt

Neues-Franken-Tageblatt - Bayern - München -München – Am Samstag, 30.07.2016 gegen 21.15 Uhr, befand sich ein 46-jähriger Rumäne zu Fuß an der Trambahnhaltestelle Lenbachplatz. Die Haltestelle befindet sich als Mittelinsel zwischen den beiden Fahrbahnen des Fahrzeugverkehrs.

Der rumänische Maler wollte sodann, etwa 50 Meter von der nächsten Lichtzeichenanlage entfernt, die nördliche Fahrbahn des Lenbachplatz überqueren. Die Stelle ist zum Überqueren der Fahrbahn für Fußgänger ungeeignet. Zur selben Zeit befuhr ein 23-jähriger Münchner mit seinem Motorrad, einer Kawasaki, den Lenbachplatz in stadteinwärtiger Richtung. Der Rumäne betrat die Fahrbahn, überquerte zwei von drei Fahrstreifen ohne den Verkehr zu behindern. Durch einen Kleintransporter war die Sicht für den Motorradfahrer zu dem Fußgänger nicht frei, so dass dieser den querenden Fußgänger zunächst nicht wahrnehmen konnte.

Der 46-jährige Fußgänger tauchte unvermittelt vor dem Motorradfahrer auf. Dieser konnte eine Kollision mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern und prallte frontal gegen diesen. Der 23-jährige Motorradfahrer wurde von seinem Fahrzeug abgeworfen und blieb auf der Fahrbahn liegen. Das Motorrad rutschte auf der Fahrbahn diagonal und prallte schließlich gegen das Heck eines verkehrsbedingt wartenden PKW, einem Daimler Chrysler.

Durch den Unfall wurde der Fußgänger schwer verletzt. Er erlitt eine Fraktur an Schien- und Wadenbein. Der Motorradfahrer wurde ebenfalls schwer verletzt. Er zog sich eine Beckenprellung, diverse Schürfwunden am Rücken und eine Prellung der Hände zu. Beide Personen wurden mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des Chrysler blieb unverletzt.

An dem Motorrad entstand leichter Sachschaden. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fußgänger stark alkoholisiert war.

***
Text: Polizei München

 

Kommentare sind geschlossen.